Sonntag, Februar 25, 2024

ni ju san – besser als schlecht (live in remscheid)

Label: Nix Gut
Veröffentlichung: 23.08.2008

Schuster bleibt bei den Leisten. Dieser Spruch trifft in der Punkszene vor allem auf das Deutschpunklabel Nix Gut aus der schwäbischen Provinz zu. Die Frage lautet also, ob sich daran auch nach der Veröffentlichung des mittlerweilen vierten Albums von ni ju san nichts ändert. Die Deutschpunker lassen wieder einmal ihrem Hass auf (fast) alles und jeden ungeschminkt freien Lauf- nur dass dies ihr erstes Live-Album ist und somit eigentlich auch als erste Best-of-CD der Band verstanden werden kann. Positiv überrascht haben mich die vielseitigen bzw. abwechlsungsreichen Gitarrenriffs, die sich deutlich von so manchem stumpfsinnigen 3-Akkorde-Schema, wie er ganz gerne von anderen Bands bis zum Erbrechen durchgezogen wird, abheben. Ebenso merkt man, dass die Band ganz klar über außergewöhnliche Live-Qualitäten verfügt und während des Konzerts immer Vollgas gibt. Ebenso erstaunlich empfinde ich so manchen der Liedtexte der Band, die sich einfach nicht in das Nix Gut typische Klischee einreihen wollen. Obwohl, wenn ich dann wieder solche Zeilen wie „Komm schon reiche mir die Hand /wir besprühen eine Wand / In jedem steckt ein Punk! Komm wir stürzen dieses Land / denn es ist gebaut aus Sand / In jedem steckt ein Punk!“, dann weiß ich, dass mein Schuster-Sprichwort von oben wieder einmal zutrifft! Schade, eigentlich.

Wertung: 0=3 Sterne

Pressure Magazine
Pressure Magazine ist ein Online-Musikmagazin, das sich auf die rockige Musikszene spezialisiert hat. Unsere Autoren sind leidenschaftliche Musikfans und liefern dir Artikel, Rezensionen, Interviews und Ankündigungen zu bevorstehenden Musikveranstaltungen. Unser Ziel ist es, dich als Musikfan auf dem Laufenden zu halten und dir eine Plattform für Feedback, Anfragen und Kommentare zu bieten.

Ähnliche Themen

Gefangene und Getriebene: Die Wendegeneration im Roman „Der Unterton“

In seinem fesselnden Roman "Der Unterton" wirft der Autor Thomas Niedzwetzki einen intensiven Blick auf das Leben und die Schicksale einer Generation, die zwischen...

Noctune – die Progressive Metalband im Interview

Die Band Noctune ist fest im Genre des Progressive Metal verwurzelt. Seit 2019 stehen die Jungs aus Koblenz gemeinsam auf der Bühne. Trotz ihres...

Die Tiefen des Black Metal: Ein Blick hinter die Masken von...

Die Band Boötes Void aus Würzburg ist für ihre auffälligen Masken auf der Bühne bekannt und zeichnet sich durch ihre musikalische Vielseitigkeit sowie tiefsinnige...

Emil Bulls über ihr Album “Love Will Fix It”

Am 12. Januar veröffentlichten Emil Bulls ihr Album “Love Will Fix It” (zum Review). Während ihrer Tour hatten wir die Gelegenheit, die Band zu...

Daniel Wirtz DNA: neues Album, neue Tour, neue Frequenz

Von Endzeitszenarien, über die Selbstfindung, bis hin zu revolutionären musikalischen Experimenten - dieses Interview gewährt Einblicke in die DNA von Daniel Wirtz, der Heinsberger...

Bad Omens Konzertbericht – Zenith in München – 30.01.2024

Man sagt gemeinhin, dass die Zeiten der großen Erfolge für Bands hinter uns liegen und was das Befüllen von Stadien anbelangt ist das vermutlich...
- Werbung -

Aktuelles

Noctune – die Progressive Metalband im Interview

Die Band Noctune ist fest im Genre des Progressive Metal verwurzelt. Seit 2019 stehen die Jungs aus Koblenz gemeinsam auf der Bühne. Trotz ihres...

Follow us:

10,640FansGefällt mir
13,367FollowerFolgen
854FollowerFolgen