Label: Evil Son Records
Veröffentlichung: 13.12.03

Noch gar nicht so lange sind SLIM TO NONE aus der Hamburger Ecke im Geschäft. Irgendwann im Frühjahr 2002 formierten sich die Jungs zu einer Hardcore Combo und veröffentlichten nach ihrem ersten Demo “First Take” auch gleich ein sehr fettes Debutalbum in Form einer EP mit 8 Songs auf Evil Son Records. “Uproar” liefert 20 Minuten satten Hardcoresound und wurde zur Info am Rande vom ehemaligen Richthofen Mitglied Peter Struck produziert, welcher ebenso für die Band NIEDERSCHLAG an den Reglern saß. Gegen die Langeweile helfen ordentliche Moshparts und insgesamt geht es auf dieser Scheibe ziemlich ans eingemachte. Hörtipp neben “Spanky” ist hier definitiv “Your Community” mit einer kritischen Botschaft an die Hardcoreszene. Wer sich dieses Hardcoregewitter nicht entgehen lassen will, greift besser schnell zu, denn limitiert scheint die CD auf 1000 Stück zu sein! Nachsatz: Die Band ist zur Zeit auf der Suche nach einem Gitarristen. Wer sich hierführ berufen fühlt, sollte sich mit Malte in Verbindung setzen: malte@slimtonone.de

Wertung: 0=5 Sterne

Kommentar verfassen