Label: Evil records
Veröffentlichung: 

Das Debütalbum der vier Jungs aus Spanien.. Sie spielen etwas rauern und härtern Oi! Aber dennoch ist doch teilweise ziemlich viel Melodie in den Liedern. Der Sänger hat eine ziemlich raue Stimme , als ob er Kettenraucher wäre. Die Musik ist in der Regel ziemlich einfach was aber nicht heisst das sie schlecht ist. Ganz im Gegenteil sie geht ziemlich ab. So richtig geil wird das Ganze wenn mehrstimmig gesungen wird dann brennen die Boxen. Die Lieder sind alle in spanisch gesungen und leider im Booklet auch nur in der Sprache abgedruckt. Die besten Lieder sind meiner Meinung „Terror Hooligan“ ,“ Soldados del asfalto“ und „Vivos y pateando“ aber die anderen Lieder könne sich aber auch alle hören lassen.

Wertung: 0=5 Sterne

Kommentar verfassen