Label: Wolverine Records
Veröffentlichung: 

Da die 2000 gegründete Combo HEADLONG in den Woodhouse Studios von Flo.V produziert wurden, könnte man meinen es handele sich um ein Nebenprojekt von Pyogenesis, zumal auch der Sound ziemlich ähnlich ist. Musikalisch gibt’s schnörkellosen Punkrock mit eingängigem Gesang, gepaart mit fetten Riffs. Recht Symphatisch finde ich die Scheibe unter anderem, weil hier gänzlich auf Balladen verzichtet wurde – stattdessen wurden hier und da lieber mal etwas ruhigere Übergänge in die Songs gepackt, was diese Scheibe im großen und ganzen sehr interessant macht. Ob sich die Band selbst trotz Toursupport von 4Lyn, Bad Religion oder Turbo AC’s auf dem europäischen Markt durchsetzen wird, halte ich für unrealistisch – wir warten es mal ab!

Wertung: 0=3 Sterne

Kommentar verfassen