The Jimmy Hofer Band – Alphatier

382

Label: ATS Records
Veröffentlichung: 2007

Mit dem Album “Alphatier” der “The Jimmy Hofer Band” kriegt der Hörer sehr modernen und fetzigen Rock’n’Roll aus Österreich serviert. Das sehr bunte und flippig gestaltete Cover wirkt auf dem ersten blick etwas poppig – erst beim genaueren Betrachten, fällt die Rock’n’Roll Attitüde auf. Freakig scheinen die einzelnen Bandmitglieder unterwegs zu sein, wenn man die Bilder im Beiheft betrachtet. Nachdem man die CD, die optisch an eine Schallplatte angelehnt ist, eingelegt hat, verschwinden aber sämtliche Bedenken. “The Jimmy Hofer Band” spielt zweifelsohne handwerklich sehr fetten Rock’n’Roll, der mit seinen acht Stücken die Ohrhöhlen erst einmal ordentlich zum Schwingen bringt, aber es leider doch nicht schafft in der knappen halben Stunde die Eintönigkeit in die Schranken zu verweisen. Irgendwie wird die Musik schnell langweilig und monoton – da kann der Gitarrist noch so sehr sein Können unter Beweis stellen. Die Musik hat sicherlich Seele und wird sicher noch so manche Party aufwerten, dennoch ist das hier nicht das Gelbe vom Ei. Mir fehlt da noch einiges. Mehr Ausdruck, mehr Ohrwürmer und eine gewisse “Originalität”. “Alphatier” hört sich noch zu sehr nach tausend anderen Rock’n’Roll Scheiben an, auch wenn man den Spaß an der Musik den Musikern anhört. Anspieltipps zu nennen, fällt mir schwer, da in der akustischen Masse kaum ein Song heraus sticht, der erwähnenswert ist. Wer sich den Rock’n’Roll zugewandt fühlt, wird mit “The Jimmy Hofer Band” sicher seinen Spaß haben. Zu mehr wird’s bei den Meisten nicht reichen.

Wertung: 0=3 Sterne