Forbidden Kings / Ofisboys – Meet the Boys – The Split

Label: Kings Records / Bandworm Records
Veröffentlichung: bereits erschienen

Eine Split-EP von den Forbidden Kings aus Baden-Württemberg und den Ofisboys vom Bosphorus kam am 01.10.2008 auf die Welt. Sie trägt den Namen „Meet the Boys“. Beide Bands pflegen eine sehr gute Bandfreundschaft. Den Anfang machen die Ofisboys, 5 Skinheads aus der Türkei, sie haben sich im Sommer 2003 gegründet und spielen seit 2005 mit folgendem Line-Up: Kerim (Vocals), Ilyas (Guitar & Back Vocals), Ziya (Bass & Back Vocals), Murat (2nd Guitar) und Can (Drums). Mit „We won´t back down“ und „Hooligans“ zeigt die Band ihr Können und spielen eine Mischung aus Streepunk und Hardcore, mit eingehenden Chören und Melodien. Im Song „We won´t back down“ geht es ums immer wieder aufstehen, wenn man am Boden liegt. Wir fallen nicht, solange ihr noch steht. Der zweite Song „Hooligans“ handelt natürlich vom Fussball und das, was nach dem Spiel auf dem Plan steht. Even our team lose or win, kick ass and we will sing. Die Forbidden Kings fangen mit dem Song „Meet the Boys“ an, sehr kraftvoll gespielter Streetpunk. Eine deutsch- und eine englisch-gesungene Strophe, ganz nach dem Motto: „Schwere Stiefel-Kurzes Haar, keiner mag uns-wunderbar“. Im zweiten Song „1 Volk – 4 Könige“ singen die Jungs über sich und laden den Hörer ein. So wie im Lied „Musikalische Orgasmen für Psychopaten und Fantasten“, kann man es ganz gut umschreiben. Sehr gute Texte und perfekt gespielte Instrumente. Ein weiterer Song auf der EP ist „Not gonna change“, wobei beide Bands ihren Anteil haben. Eine englische und zwei deutsche Strophen beinhaltet dieser Song, in dem es um die Leute und die Szene der Strasse geht. „Stolz, Hass und Liebe, das ist das Spiel in dem ich siege“. Eine EP die es in sich hat, fünf richtig gute Streetpunk Lieder mit Hardcore und Oi!-Einflüssen, bei der sich der Kauf absolut lohnt. Zwei starke Bands mit verdammt viel Potenzial, bei denen man auf mehr hofft, was Musik und Album-Veröffentlichungen angeht. Bei der EP sollte man noch schnell zuschlagen, denn sie ist auf 250 limitiert. Das Cover ist einfach erstklassig. Super gedruckt, alle Texte stehen drin und wie schon gesagt limitiert und handnummeriert ! Zuschlagen !

Wertung: 0=6 Sterne

Pressure Magazine
Pressure Magazine ist ein Online-Musikmagazin, das sich auf die rockige Musikszene spezialisiert hat. Unsere Autoren sind leidenschaftliche Musikfans und liefern dir Artikel, Rezensionen, Interviews und Ankündigungen zu bevorstehenden Musikveranstaltungen. Unser Ziel ist es, dich als Musikfan auf dem Laufenden zu halten und dir eine Plattform für Feedback, Anfragen und Kommentare zu bieten.

Ähnliche Themen

Rock ’n‘ Roll Insights: Talk mit Untamed

Erfahre im Interview mit Untamed mehr über die Entstehung ihrer neuen Single "I Ain't Gonna Do It" und ihre kommenden Pläne.

The Pill Interview: Eine neue Ära des Punk-Rocks

Neue Stimmen im Altbekannten - "The Pill" setzt auf provokative Nostalgie Die Musikszene wird regelmäßig von Newcomern durchgeschüttelt, die frischen Wind in altbekannte Genres bringen....

Kurzinterview mit Sascha Bendiks (Singer-Songwriter)

Muss Kunst eigentlich immer irritieren, um große Aufmerksamkeit zu erlangen? Mich muss sie in ersten Linie berühren, wie auch immer. Kunst um der Aufmerksamkeit willen ist...

In Teufels Küche: Hardrock Variationen für Klavier und Akkordeon

Die Geschichte des Hardrock erhält mit diesem Album ein neues Kapitel. Die Freiburger Sascha Bendiks und Simon Höneß zeigen keine Skrupel, die Klassiker von...

Bad Religion: Die Punkrock-Pioniere und ihr prägender Einfluss

Bad Religion, die Punkrock-Urgesteine, waren dieses Jahr auf einem Europatrip und haben dabei das Full Force Festival in Gräfenhainchen und das erste Save The...

So war das Save The Core Festival 2024

Über 6000 Besucher strömten zum ersten Save The Core Festival am 6. Juli 2024 im Stadionpark Nürnberg und sahen Top-Bands, wie Bad Religion, Millencolin oder Suicidal Tendencies.
- Werbung -

Aktuelles

The Pill Interview: Eine neue Ära des Punk-Rocks

Neue Stimmen im Altbekannten - "The Pill" setzt auf provokative Nostalgie Die Musikszene wird regelmäßig von Newcomern durchgeschüttelt, die frischen Wind in altbekannte Genres bringen....

Follow us:

10,640FansGefällt mir
13,367FollowerFolgen
854FollowerFolgen