Label: Sideonedummy
Veröffentlichung: 2006

“Who the fuck is Mr. Irish Bastard?” fragte ich mich, als mich Mirko von Sideonedummy zum Konzert in Wiesbaden einlud, um mir seine jüngsten irischen Pferde im Stall vorzustellen. Die Antwort war schnell gefunden, denn Mr. Irish Bastard, das ist Irish Punk Drinking Music vom allerfeinsten und haben mir Live noch besser als The Levellers gefallen. Mit ihrer neuesten Veröffentlichung “St. Mary´s school of drinking” werden nicht nur gängige Klischees wie auf dem Plattencover mit dem einsamen, tätowierten und Zigarre rauchend an der Bar sitzenden Guiness trinker bedient, nein auch musikalisch werden hier alle Wünsche erfüllt. Mit nur 7 auserwählten Tracks schaffen es die Jungs ein Wechselspiel der Gefühle aus Melancholie, einem Gefühl von Schwermut und der Traurigkeit zu schaffen, allerdings im richtigen Moment auch das Ruder umzureisen und das Stimmungsbarometer wieder nach oben zu bewegen. Hate & Loathe, Stupid Bastard und The Gipsy Road Of Nowhere gehören hier zu meinen persönlichen Empfehlungen, die nicht ungehört bleiben dürfen und auch in einer Dauerschleife eine sehr gute Figur machen. Stilistisch bewegen sich die Jungs und das Mädel zwischen den Pogues und Flogging Molly und sollte somit auch als uneingeschränkter Pflichtkauf angesehen werden.

Wertung: 0=6 Sterne

Trau dich: Schreibe einen Kommentar