Riot Company – Passion Punk Rock

420

Label: KB-Records
Veröffentlichung: 19.11.2010

Riot Company bringen nach vier Jahren ohne Vollalbum ihr drittes Studioalbum raus. In den vier Jahren wurde die Split “The Kids strike back” mit Combat 77, Platzverweis, Thunderbirds und Subculture Squad veröffentlicht und die 7″ “The fire´s still burning”. Genau dort setzt Riot Company an und geht ihren Weg mit “Passion Punk Rock” ohne stehenzubleiben weiter. Den Hörer erwarten 14 Titel, die allesamt auf englisch gesungen werden.

In dem Opener “Let this story go on” geht es im typischen Riot Company Sound los und es wird deutlich, dass die Punkrockgeschichte der Vier weiter geschrieben wird. Mit den Titeln “Society breakdown”, “Airs and graces”, “Jakarta by night” oder auch “Safe your face” jagt ein Ohrwurm den nächsten. Texte über die guten alten Tage, die viel zu schnell an uns vorbeiziehen, über das kriminelle Leben und natürlich über den Punkrock, mit allem was dazugehört. Von einem Kind, welches wegen einer Waffe von der Schule fliegt, den falschen Weg einschlägt und mit einer Kugel im Nacken zu Grabe getragen wird handelt der Song “Kid from the Neighborhood”. Abwechslung bringen die Titel “Johnny” und “Stand your ground”, die mit Unterstützung einer Flöte und einem Akkordeon für einen Schuss Irish Folk auf dem Album sorgen. Riot Company zeigen auch bei “Passion Punk Rock”, dass sie nicht nur schnellen Punkrock, sondern auch langsame, mit Gefühl hinterlegte Balladen spielen können. Dieses hört man beim Song “This ain´t no lovers song”, der klar macht, dass es sich nicht um ein Liebeslied handelt, denn die bringen einem nichts. Durch die Texte und den langsamen, traurigen Sound bekommt man die Liebe auch nicht zurück.

Riot Company liefern mit “Passion Punk Rock” in meinen Augen die besten 14 Titel ab, die sie jemals geschrieben und gespielt haben. Melodischer Punkrock mit 77er Einflüssen und einem Spritzer Irish Folk. Das Ganze gepaart mit der unverkennbaren Stimme von Sänger Dole ergibt das eine sehr gute Mischung. Die Hildesheimer liefern ihr Paket ab und hinterlassen eine Spur, die sicherlich so schnell keine deutsche Band aufnehmen kann.

 

Review von Florian

Wertung: 0=5 Sterne