The Mahones – Angels & Devils

397

Label: True North Records
Veröffentlichung: 01.02.2013

Die Irish Punk-Band The Mahones veröffentlicht mit “Angels & Devils” ihr neues Album. Es enthält 13 Titel, hat eine Spieldauer von 47 Minuten und erscheint beim Label True North Records.

The Mahones gehören mittlerweile neben Bands wie Dropkick Murphys, Flogging Molly oder The Pogues zu den Besten ihres Genres. Und das völlig zurecht – denn mit “Angels & Devils” gibt es 13 Irish Punk-Titel auf die Ohren, die unterhaltend, sehr gut gespielt, total melodisch und abwechslungsreich sind. Die Titel sind vom Grunde her untereinander alle ähnlich, aber die recht langen und schnellen Geigen,- bzw Flöten-Solos bringen richtig Pepp in die einzelnen Lieder. Mit “a. Cruel Of Turf b. The Pigeon On The Gate c. The Battle Of Aughrim” und “a. The Connaught Man´s Ramble´s b. Christmas Eve Reels c. Johnny´s On Fire” gibt es zwei sehr starke Medleys zu hören, die die instrumentalen Fähigkeiten erstrahlen lassen – perfekt zum Tanzen! Zu meinen Favoriten zählen die Titel “Angels & Devils”, “The Waiting” und “The Revolution Starts Now” – am Ende gibt es mit “Tin Soldiers” den Titel vom Stiff Little Fingers – Tribute Album zu hören. Auf diesem Album gibt es musikalisch wieder zahlreich Unterstützung, diesmal von Jake Burns (Stiff Little Fingers), Greg Keelor (Blue Rodeo), Ken Casey (Dropkick Murphys), Felicity Hamer (Filly & The Flops, United Steelworkers of Montreal), Rene D La Muerte and Colin Irvine (The Brains), Jonathan Moorman und Dave Gossage (Solstice).

Ein sehr gutes Album der fünf Musiker, welches zu keiner Zeit langweilig wird. Die Songs eignen sich, alleine schon wegen der tollen irischen Instrumente, hervorragend zum tanzen und mitsingen. Ob Banjo, Mandoline oder Akkordeon – hier gibt es alles zu hören. Neben den Murphys, Flogging Molly und The Pogues eine weitere große Nummer im Irish-Punk-Bereich.

 

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=4 Sterne