Green Day – Father of all motherfuckers

Green Day gelten als eine Instanz in Sachen Punkrock. Aber die letzten wirklich guten Green Day Veröffentlichungen liegen eine Weile zurück, aber aus Nostalgiegründen freut sich doch immer wieder über neue Musik. Seit der letzten LP der Band sind nun fast vier Jahre vergangen, und wie könnte man das neue Jahrzehnt besser beginnen als mit einem neuen ist heute erschienen.

Kennt man die früheren Green Day-Highlights in ihrer Schaffensphase, „Dookie“ (1994) und „American Idiot“ (2004), wird man diese Songs in guter und treuer Erinnerung behalten. Besser wird es auch in diesem Jahr mit „Father of All Motherf*****s“ nicht mehr. Die Platte ist viel zu glatt poliert und gespickt mit seichter Radio-Mucke. Eigentlich eine Frechheit, dass lediglich eine Spielzeit von 26 Minuten geliefert werden.

Diese Entwicklung erinnert an die aktuellen Studioalben von Blink-182, die ebenfalls nach Schema-F entwickelt wurden und nach allem anderen klingen, nur eben nicht mehr nach den rebellischen Musikern von einst. Zwischen den früheren Green Day Punk-Ikonen und den Popstars von heute liegen Welten.

Pressure Magazine
Pressure Magazine ist ein Online-Musikmagazin, das sich auf die rockige Musikszene spezialisiert hat. Unsere Autoren sind leidenschaftliche Musikfans und liefern dir Artikel, Rezensionen, Interviews und Ankündigungen zu bevorstehenden Musikveranstaltungen. Unser Ziel ist es, dich als Musikfan auf dem Laufenden zu halten und dir eine Plattform für Feedback, Anfragen und Kommentare zu bieten.

Ähnliche Themen

Green Day & Rancid: Einzige Deutschland-Show in München am 7. Juni

Green Day im Rahmen der Revolution Radio Tour eine Show zusammen mit Rancid eine Show in München am 7. Juni 2017. Die beiden Punkrock-Flaggschiffe GREEN...

Die US-Punkrocker von GREEN DAY kündigen mit „¡Uno!, ¡Dos! ¡Tré!“ eine...

Die US-Punkrocker von GREEN DAY kündigen mit „¡Uno!, ¡Dos! ¡Tré!“ eine dreiteilige Album-Veröffentlichung ab Herbst an!   Millionen verkaufter Einheiten, Besucherrekorde und Award-Regen...

Melissa Etheridge singt im Green Day Musical ‚American Idiot‘

Melissa Etheridge wird eine Woche lang im Erfolgsmusical "American Idiot" von Green Day auftreten. Die Oscar und Grammy Preisträgerin wird die Rolle des St....

Die US-Amerikansiche Punkrock Band Green Day wird voraussichtlich im März ...

GREEN DAY werden voraussichtlich im März 2011 ihr neues Live-Album "Awesome As Fuck" veröffentlichen.     Die US-Amerikansiche Punkrock Band Green...

Green Day

Bandhistorie: Green Day wurden 1989 von Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt und Tré Cool in Kalifornien gegründet und sind eine inzwischen sehr erfolgreiche Punkrock Band....

Green Day – 21st Century Breakdown

Label: Warner Veröffentlichung: 25.04.2008 Die Stunde Null nach "American Idiot", jenem Album, mit dem die (durchaus zurecht) totgesagten Green Day eine furiose Rückkehr auf die Stadionbühnen und Magazin-Cover...
- Werbung -

Aktuelles

FAN FEST EURO 2024 – Musik- und Fußballfest im Herzen Münchens

Am vergangenen Samstag verwandelte sich die Theresienwiese in München in ein gigantisches Fußballstadion, als 60.000 begeisterte Fans zum FAN FEST EURO 2024 strömten. Hinter...

Follow us:

10,640FansGefällt mir
13,367FollowerFolgen
854FollowerFolgen
Der Album-Titel FATHER OF ALL… klang doch so vielversprechend. Doch leider können Green Day im Jahr 2020 nicht überzeugen. Melodisch viel zu glattpoliert, dudeln die Songs umher und erinnern viel zu sehr an Genre-Kollegen Billy Talent, pepaart mit den belanglosen Radiosongs von Blink-182. Green Day - Father of all motherfuckers