Label: Better Than Hell
Veröffentlichung: 24.06.2011

Nach dem Album “GlaubeLiebeHoffnung” erscheint am 26.08.2011 das neue Album “Antirockstars” von Betontod. Als ersten Vorreiter veröffentlicht die Band am 24.06.2011 die EP “Keine Popsongs”.

Das letzte Album hat es bis auf Platz 89 der deutschen Albumcharts geschafft. Um dem Ganzen nun die Krone aufzusetzen haben sich die Musiker etwas überlegt. Mit dem Song “Keine Popsongs” unterstreichen sie noch einmal, dass sie absolut nichts mit der Popmusik am Hut haben und auf den Mainstream scheißen. Diese Aussage ist mehr als deutlich und direkt:

“Wir spielen keine Popsongs, wir lieben nur die harte Melodie. Wir scheißen auf den Mainstream, passen nicht in eure Strategie.”

Den zweiten Song auf der EP “Wir Sind Wir” wird es nicht auf dem Album geben, sondern exklusiv auf dieser Single. Er beschreibt ein wenig den Ehrgeiz, das Selbstbewusstsein und die Loyalität, die Betontod seit 20 Jahren zu dem macht, wofür man sie kennt.

“Wir sind wir und wir bleiben wer wir waren, schon seit 20 Jahren!”

Neben den beiden neuen Titeln gibt es noch fünf weitere und zwar “Nichts”, “Stich ins Herz”, “Leb dein Leben”, “Faktormensch” und “Nimmerland”. Alle stammen vom Vorgänger GlaubeLiebeHoffnung und kommen in einem ganz eigenwilligen Mix, an den sich der ein oder andere sicherlich erst einmal gewöhnen muss. Diese Versionen klingen etwas wie Elektropop, sind mit Streichern, Pianosound und sämtlichen Elektroeffekten ausgestattet.

Ich beschränke mich mal auf die beiden neuen Songs, denn darum geht es ja in erster Linie. Sie knüpfen genau dort an, wo sie bei GlaubeLiebeHoffnung aufgehört haben. Klare Statements, tolle Melodien und gute Texte. Man darf auf das Album gespannt sein, aber bitte ohne Elektrosound.

 

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=4 Sterne

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Bitte Namen eingeben