4 Promille Oi! Punk Band Foto Trinitymusic
4 Promille Oi! Punk Band Foto Trinitymusic

Bandhistorie:

4 Promille war eine zuletzt sehr bekannte Oi!-Band aus dem Einzugsgebiet Düsseldorf und wurden im Sommer 1997 von dem ehemaligen Störkraft-Gitarristen Volker Grüner ins Leben gerufen. Störkraft war eine 1985 gegründete Rechtsrock-Band. 4 Promille gelten seit Bandgründung jedoch als unpolitisch und genießen einen hohen Kultfaktor in der Oi! und Punkszene.

Zu den frühen Anfängen der Band hörten sich die ersten Gehversuche im Proberaum noch sehr stark nach einer Hobby-Kappelle an, was zur Folge hatte, dass Volker die ersten Aufnahmen mehr oder weniger komplett alleine einspielen musste. Diese Aufnahmen erschienen zwar auf einer CD, sind aber mit den späteren Veröffentlichungen der Band in keinster Weise zu vergleichen.

Mitte 1996 sollte die Struktur der Düsseldorfer schon festere Formen annehmen und man suchte per Zeitungsannonce die letzten beiden Musiker, um sich als vollzählige Truppe überhaupt Band nennen zu können. Nachdem die ersten beiden Platten im Eigenvertrieb veröffentlicht wurden, unterschrieben sie beim Dinslakener Punk- und Oi!-Label Knock-Out-Records ihren ersten Plattenvertrag, wo die Band weitere drei Alben herausbrachten.

4 Promille distanzierten sich explizit und öffentlich von der Vergangenheit Volker Grüners, der zuvor bis Mitte der 90er bei der Rechtsrock-Band Störkraft spielte. Anfang der 1990er wurde sie durch Medienberichte die wohl bekannteste Band dieses Spektrums. Im Song „Splitternackt“, den man „Störkraft“-Frontmann Jörg Petritsch widmete, heißt es: „Der Jörg isn Arsch, der Jörg isn Arsch, der Jörg kommt aus Andernach.“ Nach dem Signing bei Knock Out folgten die ersten richtigen Auftritte, auch über die Grenzen Düsseldorfs hinaus. 1998 erscheint noch im Eigenvertrieb „Die Jungs von nebenan“, im darauf folgenden Jahr kommt mit „Im nächsten Leben“ das erste Release bei Knock Out.

4 Promille standen für sowohl bodenständig als auch modernen Oi!-Punk.

Durch die sympathische Wechselwirkung aus Sängerin Melly und dem Sänger Thomas galt das Bühnenprogramm als sehr Abwechslung und manövrierte die Band schnell zu einer Szene-Größe. 2001 folgt mit „Und ab…“ die nächste Veröffentlichung, danach nahm sich die Band zurück und veröffentlichte bis 2006 keine weiteren Platten mehr.

Bis darauf die „Alte Schule“ erschien und nach fünf langen Jahren eine in vielen Bereichen gewandelte Band zeigte. Jeder einzelne aus der Band entwickelte sich nicht nur persönlich weite, auch der Sound der Aufnahmen bis hin zum Album Konzept galt als Meilenstein in der Bandhistorie – die CD wird zu einer der besten Veröffentlichungen des Jahres und im Bereich der Oi!-Musik.

Umso plötzlicher kommt es im April 2007 zur Auflösung der Band. Am 17.04.2007 erklärt die Band über ihre Internetseite: „10 Jahre sind genug – Vier Promille hören auf.“ Folgendes Zitat liefert die Gründe für die Auflösung: „Aufgrund der persönlichen Entscheidung zweier Mitglieder die Band zu verlassen, wird es Vier Promille in Zukunft nicht mehr geben. Weder in alter noch in veränderter Besetzung, weil das nicht mehr das gleiche wäre.“
 
Im September 2011 hatte die Band einem einmaligen Auftritt für das „Spirit From The Streets-Festival“ zugesagt. Sie spielten in Originalbesetzung, jedoch ohne den Ersatzbassisten Jost. 2012 feierte die Band ihr offizielles Comeback, allerdings ohne Volker Grüner, der sich voll und ganz auf seine neue Band The Porters konzentrieren wollte – an seiner Stelle spielt jetzt Martin.
 
Am 21. März 2016 verkündete die Band, dass sie mit Sascha Gase einen neuen Schlagzeuger gefunden habe. Dieser war bisher bei Emscherkurve 77, The Porters und Sondaschule in Erscheinung getreten.
 

Besetzung:

Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Thomas
Gesang
Melly
Gesang, Gitarre
Martin Beyer
Bass
Ralf Schmidt
Schlagzeug
Sascha Gase
Ehemalige Mitglieder
Gesang, Gitarre
Volker Grüner
Schlagzeug, Gesang
Ziad

Diskografie:

  • Wo sind denn all die Leute (Eigenvertrieb 1993)
  • Trinken & Fahren MCD (PRO-CD, 1995)
  • War das sein bester Freund CD (PRO-CD, 1995)
  • Die Jungs von nebenan (Eigenvertrieb 1997)
  • Im nächsten Leben (Knock Out Records 1999)
  • Und ab… (Knock Out Records 2001)
  • Alte Schule (Knock Out Records 2006)
  • Ein Letzter Gruß: Live in Leipzig DVD (Cargo Records 2008)
  • Vinyl (Sunny Bastards 2014)
  • Reset (Sunny Bastards 2016)

Alle 4 Promille Alben, DVDs und Schallpallten gibt es bei Amazon.de

Konzert Tickets und Karten für Festivals gibt es hier bei Eventim.de

Webseite:

Offizielle Seite www.vier-promille.de

Bestseller Nr. 1
Im nächsten Leben
  • Knockout Records
  • MP3-Download
Bestseller Nr. 2
Ich werd mich ändern
  • 4 Promille
  • Knockout Records
  • MP3-Download
  • Veröffentlicht am 10.08.2007
Bestseller Nr. 3
Alte Schule [Explicit]
  • Knockout Records
  • MP3-Download

Kommentar verfassen