Veröffentlicht am 8. September 2013 von Pressure Magazine in Bandprofil
 
 

Vanilla Muffins


Bandhistorie:

Jeder der sich in den letzten Jahren mit Oi! Musik beschäftigt hat, wird die Musik Richtung dieser Band kennen – Sugar Oi!. Und nichts ist enger Verknüpft mit dem Begriff, als Vanilla Muffins aus Basel in der Schweiz, denn sie haben ihn erfunden. Dieser Sound lässt sich am ehesten mit melodischen Pop Punk vergleichen.

 

Die Glücksgöttin Fortuna meinte es wohl an jenem regnerischen Novembertag im Jahre 93 gut mit Ian, Colin und Eddie und man trifft sich zum ersten Mal im heißgeliebten Fussballstadion in Basel. Nun, zum Fussball spielen hatte man zu dünne Beine, zum Boxen zu dünne Arme, aber niemand ist zu schmächtig, eine Gitarre zu halten. Nach Darben in den Katakomben einer Tiefgarage spielt man Anfangs 94 beim ersten Studiotermin den Song “I’m always on the wrong side” ein. Im Frühling 94 nimmt das Londoner Label Step 1/Bronco Bullfrog Records die ersten drei Vanilla Muffins Tracks auf den Sampler “It’s a world invasion”. Nach einem weiteren Sampler flattert im Frühling 95 für “Tribute song” der erste Single-Deal vom englischen Label Helen of Oi ins Haus. Die Single ist nach 2 Monaten ausverkauft.

 

Im Sommer 95 wird die bis anhin heile Musikwelt aus den Angeln gehoben: die LP “Sugar Oi will win” erscheint in England. Im Dezember 95 geht’s auf die “Bollocks to Christmas” Europa-Tour zusammen mit THE BUSINESS, FRANKIE “BOY” FLAME, SPECIAL DUTIES und MAD PARADE. Auf Knock out Records (D) wird im Januar 96 die “Spice of life” Picture EP veröffentlicht. Amerika reicht den Jungs im Juli 96 zum ersten Mal die Hand; Black Hole Rec. verwirrt die gesamte Ost- und Westküste mit einer Neuaufnahme von “I’m always on the wrong side”. Anfangs Mai 97 wird das zweite Baby ausgespuckt, es hört auf den Namen “The Devil is Swiss”, Geburtshelfer sind Frankie und Micky Fitz/Micky Drummer von THE BUSINESS, anschliessend wird das Album live zusammen mit THE BRUISERS aus Portsmouth/N.H. in ganz Deutschland präsentiert. Im Sommer 97 bebt die Erde in den USA und Kanada, die Muffins geben ihr Livedebut zwischen Hotdogs und Ahornsirup, wieder mit THE BRUISERS. Nach einigen Samplerbeiträgen erscheint im September 98 in den Staaten die EP “The Boys in red’n’white” auf Black Hole Rec.

 

Das dritte Album “Ultra fine day” erblickt im November 98 das Licht der Welt, wieder auf Walzwerk Rec. und wieder mit freundlicher Unterstützung von Frankie. Im Dezember geht’s dann wieder auf die berühmten Bretter, nach Spanien und zur Christmas-Tour mit “PETER & THE TEST TUBE BABIES” quer durch Deutschland. Im Frühjahr 99 sind wir zwecks Konzerten in Belgien, Tschechien und Deutschland unterwegs, bevor wir uns nach London ins Studio zurückziehen. Das vierte Album “Gimme some Sugar-Oi!” erscheint Ende März 00 auf Knock Out Records, wieder mit viel Support von Frankie und Micky/Steve von THE BUSINESS. Im Mai erscheint die neue Single “Blue red forever” auf Oi! Strike Records in Italien. Nach einem Warm-up Gig am Holidays in the Sun Festival in Berlin geht’s im Juli zum zweiten Mal nach Amerika auf Tour, gefolgt von einer Tour mit den COCKNEY REJECTS im September in Deutschland.

 

Nach weiteren Konzerten in Deutschland im Oktober wird das Jahr mit einer weiteren Christmas-Tour zusammen mit Peter and the Test Tube Babies stilgerecht beendet. 2001 bringt uns neben 2 neuen Releases in den USA, “The power of Sugar Oi” und eine CD Single ” Mommy’s wonderful” sowie die neue Single “Sugar Oi come on” und eine Best of Doppel LP/CD mit dem Titel “Hail!Hail!Sugar Oi!” auf DSS Records, auch einen neuen Bassisten, Norbert, der hauptberuflich bei der Band “Sperrzone” aus Torgau spielt.

Besetzung:

Colin Brändle – Gesang, Gitarre

Norbert – Bass

Eddie jr – Schlagzeug

Diskografie:

1994 – Tribute Song Single

1996 – Always On The Wrongside

1996 – Sugar Oi

1996 – The Spice Of Life (EP)

1997 – The Devil Is Swiss

1998 – The Boys In Red’N’White

1999 – Ultra Fine Day

2000 – Sugar Oi! come on!

2000 – Gimme Some Sugar Oi!

2002 – All give some – some…

2003 – The drug is football

Webseiten:
1

Kommentare zu diesem Beitrag:

(Dieser Beitrag wurde 25 Mal aufgerufen, 1 Aufrufe davon heute)

Pressure Magazine

 
Pressure Magazine richtet sich an musikbegeisterte Szenemenschen deren Lebensinhalt durch laute, schnelle und kompromisslose Klänge geprägt ist. Hier kannst Du mit uns in Kontakt treten: