Label: Fat Wreck
Veröffentlichung: 22.06.2012

Joey Cape & Tony Sly veröffentlichen mit “Acoustic Volume Two” ihr zweites gemeinsames Album. Es enthält 12 Titel, hat eine Spielzeit von 36 Minuten und erscheint beim amerikanischen Label Fat Wreck Chords.

Nachdem das erste Album der beiden Musiker recht erfolgreich war, haben sie sich dazu entschieden, ein weiteres aufzunehmen. Joey Cape (Sänger von Lagwagon) hat sich die Titel “I Must Be Hateful”, “Know It All”, “Confession”, “Alison´s Disease” und “Resolve” vorgenommen. Dazu kommt mit “Broken Record” ein brandneuer Titel dazu, der zuvor nicht veröffentlicht wurde. Tony Sly (Sänger und Gitarrist von No Use For A Name) präsentiert die Lieder “Black Box”, “Soulmate”, “Under The Garden”, “Chasing Rainbows” und “Pre-Medicated Murder”. Auch hier gibt es mit “Liver Let Die” einen Song, den man bisher noch nicht kannte. Beide Musiker performen die akkustischen Songs sehr gut und überzeugen auf ganzer Linie. Wer hätte gedacht, dass die Punkrock-Songs von Lagwagon und No Use For A Name so gut klingen, wenn man sie nur mit einer Gitarre (und teilweise einem Klavier) aufnimmt und vorträgt. Beide Stimmen sind hervorragend und prädestiniert um diese Art von Musik darzubieten.

Joey Cape & Tony Sly machen einen erneuten Ausflug in die Akustik-Welt und der ist absolut erfolgreich. Wer Lagwagon und auch No Use For A Name in seiner Ursprungsform mag, wird mit diesen Songs ebenfalls seinen Spaß haben.

 

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=5 Sterne

Trau dich: Schreibe einen Kommentar