no use for a name last bandfoto

Der im August 2012 überraschend verstorbene Punksänger Tony Sly fehlt und ist unersetzlich.

 

Viele ihrer Fans haben es befürschtet, nun ist es offiziell – No Use For A Name gaben bei einem Tributkonzert zu Ehren ihres im August überraschend verstorbenen Sängers TONY SLY die Auflösung der Punkband bekannt: ohne den verstorbenen Frontmann Tony Sly macht es keinen Sinn mehr weiterzumachen.

„Das ist die letzte No Use For A Name-Show, die es jemals geben wird. Niemand möchte das hier ohne Tony Sly weiterführen“, spricht Bassist Matt Riddle beim Tony-Sly-Tributkonzert in Quebec/Kanada zu den in Scharen angereisten Fans.

Auf diese Weise bleibt Sly unvergessen für Fans und Musikerkollegen in Erinnerung. Lagwagon-Frontmann Joey Cape, der gemeinsam mit Sly zwei Akustikalben aufnahm, drückte gemeinsam mit Rise Against-Sänger Tim Mcllrath diese Woche seine fortwährende Trauer mit einem Duett des NUFAN-Songs „For Fiona“ aus. Damit wollen auch wir uns jetzt von dieser großartigen Punkband verabschieden, die uns seit 1987 mit ihrer Musik begleitet hat.

NO USE FOR A NAME Frontmann Tony Sly war am Morgen des 1. August 2012 im Alter von 41 Jahren verstorben. Details und die Umstände, die zu dem Tod des Musikers führten, sind nicht bekannt.

No Use For a Name – Coming Too Close (Live Warped Tour)

Foto Quelle: Fat Wreck Chords

Kommentar verfassen