Knallharte Gitarrenriffs: Guns N’ Roses kündigen neues Album an

666
Bild von Alejandro Alvariño auf Pixabay

Millionen Fans in aller Welt halten ihren Rock-Heroen Axl Rose, Slash & Co. die Treue und fiebern der kommenden Stadion-Tour entgegen. Jetzt gibt es Neuigkeiten, die die Vorfreude noch steigern: Guns N’ Roses kündigen ihr neues, heiß ersehntes Album an, das sie zurück auf die Spitze des Rock-Olymps heben soll.

Die unverkennbare Stimmgewalt von Axl Rose, Rockstar-Temperament wie aus dem Bilderbuch und hochkomplexe Kompositionen, gespickt mit knallharten Gitarrenriffs für die Ewigkeit: Das sind die Zutaten, die der Originalbesetzung der Band Guns N’ Roses 2012 den Platz in der begehrten „Rock and Roll Hall of Fame“ gesichert haben, auch wenn sich Axl Rose gegen die Ehrung aussprach und als einziges Mitglied diese sogar ablehnte.

Die Band gehört mittlerweile zur Popkultur wie keine andere und hat nicht nur im Musikgeschäft ihre Spuren hinterlassen. Game-Entwickler Rockstar Games kreierte im Konsolen-Hit „Grand Theft Auto: San Andreas“ für Axl Rose einen passenden Charakter, während die Band in der Animationsserie „The Simpsons“ ebenfalls ihren großen Auftritt hatte. Selbst als Automatenspiel gibt es die Musiker zu bestaunen: Im nach der Band benannten Slot Game müssen auf 5 Walzen die an die Bandmitglieder angelehnten Symbole und Zahlen in Reihe gebracht werden, um dem Jackpot nahezukommen. Der richtige Sound ertönt parallel dazu aus den Boxen.

Willkommen im Rock-Dschungel

Ein wahrhaft verdienter und hart erkämpfter Ritterschlag für die hochtalentierten Vollblutmusiker, die 1985 in Los Angeles den Grundstein für ihre Karriere legten. Sänger Axl Rose, heute erwiesenermaßen der Rocksänger mit dem größten Stimmumfang aller Zeiten, gründete mit seinem Schulfreund und Rhythmusgitarristen Izzy Stradlin die Band Hollywood Rose. Später komplettierte Leadgitarrist Slash die Gruppe. Guns N’ Roses waren geboren und veröffentlichten 1987 ihr legendäres Debütalbum „Appetite for Destruction“. „Knocking on Heaven’s Door“, „Paradise City“ oder „November Rain“: Jeder Rockfan wird garantiert bei mindestens einem dieser Songtitel nach wie vor Gänsehaut bekommen.

Von „Chinese Democracy“ ins Jahr 2020

Mitte der Neunzigerjahre verbreiteten sich immer wieder Gerüchte um ein Album, das in Kürze erscheinen sollte. Nach Ausflügen in Richtung Punk, Glam Rock und zuweilen auch Funkstille war es 2008 so weit. „Chinese Democracy“, mittlerweile auch bandinterner Running Gag mit Kultstatus, sorgte für große Aufregung, geteilte Meinungen und ab 2016 auch wieder für volle Konzerthallen.

2020 brodelt die Gerüchteküche erneut: Inspiriert vom einzigartigen Drive und dem Enthusiasmus der Fans hat die Band die Zeit genutzt, um an neuem Material zu arbeiten. In einer chilenischen Radiosendung zur kommenden Welttournee gab Slash Hinweise auf ein neues, episches Guns N’ Roses-Album. News, die vor kurzem in einem Podcast von Duff McKeagans Ehefrau bestätigt wurden. Der Countdown für ein gigantisches Wiedersehen läuft: Welcome Back To The Jungle!

Bild von Alejandro Alvariño auf Pixabay