Bandhistorie:
Guns ’n Roses wurden 1985 in Kalifornien gegründet. Sie verkörperten nahezu jedes Klischee, das den Rock ’n‘ Roll umgab, und spielten sich zu den neuen Rebellen des Rock auf. Geprägt durch Slash’s nahezu perfektes Gitarrenspiel und Axl Rose’s phantasischem Gesang, kam die Band immer wieder durch Streits zwischen den beiden Frontmännern in die Schlagzeilen. Streit gab es auch als Drummer Steven Adler die Band verklagte nachdem er sie 1990 verlassen hatte. Für ihn kam Matt Sorum. Wenig später stieg auch Keyboarder Dizzy Reed ein und Stradlin ein. Die Band bröckelte trotz nach wie vor erfolgreicher Alben immer mehr auseinander. Als Slash 1994 mit seiner Gruppe Slash’s Snakepit das hochgelobte Soloalbum „It’s Five O’Clock Somewhere“ veröffentlichte, schien der endgültige Bruch mit Guns n‘ Roses nicht mehr weit entfernt zu sein. Lange Zeit wurde es still um die Band bis Rose 2001 überraschend eine neue Guns ’n Roses Tournee ankündigte. Die Tour mit der Band, die außer Rose nur aus neuen Musikern bestand, kam jedoch bis dato nicht zustande.

Besetzung:
Axl Rose – Gesang Saul „Slash“ – Gitarre Jeffrey Isbell – Gitarre Duff McKagan – Bass Matt Sorum – Schlagzeug

Diskografie:
1987 – Appetite For Destruction

1988 – Lies

1991 – Use Your Illusion I

1992 – Use Your Illusion II

1993 – The Spaghetti Incident

Kommentar verfassen