Wilde Jungs – Von Anfang bis Jetzt

385

Label: Rookies & Kings
Veröffentlichung: 18.03.2011

Seit 2003 rocken Wilde Jungs durch das Land und haben große Festivalbühnen bespielt. Anfangs coverten sie Titel von Bands wie Böhse Onkelz oder Megaherz, bevor 2004 die erste Demo-CD produziert wurde. Es folgten die Alben “Multikriminell” und “Bis Aufs Blut”.

Auf dem neuen Album “Von Anfang bis Jetzt” befinden sich neben neuen Songs auch ältere, die neu aufgenommen wurden und somit den Sound bekamen, den Wilde Jungs von jetzt an spielen werden. Insgesamt sind die bekannten Titel, darunter zum Beispiel “Bis aufs Blut”, “Multikriminell”, “Auf und davon”, “Wieder mal geschafft” oder “Danke Schlampe” etwas härter, druckvoller und kommen deutlich besser rüber als zuvor. Die neuen Titel “Glaube”, “Sehnsucht”, “Alte Geschichten” oder “Himmel” erinnern stark an Bands wie Frei.Wild oder Unantastbar, ohne ihre eigene Note zu verlieren. Sie behandeln Themen wie die Vergangenheit, den Tod oder Freundschaften, die unzerstörbar sind. Musikalisch wie textlich trumpft die Band groß auf und schlägt einen neuen Weg ein, der ohne viele Worte zu verlieren, “Deutschrock” genannt werden darf.

Solides Album, welches bei mir gute Laune verbreitet und mit ordentlich Abwechslung gut durchläuft. Wilde Jungs im Jahr 2011, das hat Potenzial und durch das neue Soundgewand mit Sicherheit eine positive Zukunft. 15 Deutschrocktitel, die gut ins Ohr gehen, aber deutliche Parrallelen zu den genannten Bands nicht verstecken kann.

 

Review von Florian

Wertung: 0=3 Sterne