Dienstag, April 23, 2024

Paul P. Fenech – Skitzofenech

Label: People Like You Records
Veröffentlichung: 12.05.2008

Paul P. Fenech dürfte den ein oder anderen wohl aufgrund seiner Vita als Sänger und Kopf der Meteors ein Begriff sein oder im Zusammenhang mit seiner sechs Solo-Alben und der von ihm absolvierten 5000 Live-Auftritten schonmal über den Weg gelaufen sein. Und durch sein siebtes Solo-Veröffentlichung lerne sogar ich ihn jetzt ein wenig besser kennen.

 

Schon das Platencover von „Skitzofenech“ verspricht wieder einen Ausflug in grenzdebile Regionen des menschlichen Lebens. Dem steht die Musik in nichts nach. Der mittlerweile Mitvierziger beweist bei den 14 Songs, dass er mehr Rock´n´Roll im kleinen Finger als Tokio Hotel im gesamten Dickdarm haben. Natürlich kann und will Fenech nicht seine Psychobilly-Sozialisation verleugnen, dies wird durch den markanten Gitarrensound und seinen Gesangsstil mehr als nur deutlich. Und auch an den Songtiteln wie z.B. 32 Nightmares, A Bastards Advice usw. Nichtsdestotrotz unternimmt Fenech auch Ausflüge in andere Genres und beweist auf dem einen oder anderen Song, dass seine Liebe ebenso dem Country gehört.

 

Als besonders gelungen empfinde ich die Cover-Version des Cash-Klassikers „Ring of fire“, bei der Fenech sich Unterstützung von einer Sängerin hinzugeholt hat. Zwar bleibt das Original unerreicht, doch immerhin. Alles in allem würde ich Skitzofenech als einen gelungenen Tonträger bezeichnen, der leider ein bisschen an meinen eigenen musikalischen Vorlieben vorbeigeht, dennoch nicht nur bei Meteors Fans für Freude sorgen wird.

Wertung: 0=4 Sterne

Pressure Magazine
Pressure Magazine ist ein Online-Musikmagazin, das sich auf die rockige Musikszene spezialisiert hat. Unsere Autoren sind leidenschaftliche Musikfans und liefern dir Artikel, Rezensionen, Interviews und Ankündigungen zu bevorstehenden Musikveranstaltungen. Unser Ziel ist es, dich als Musikfan auf dem Laufenden zu halten und dir eine Plattform für Feedback, Anfragen und Kommentare zu bieten.

Ähnliche Themen

Passend zur bald erscheinenden „Waltown Rumble“-DVD präsentieren Mad Sin ein neues...

Passend zur bald erscheinenden "Waltown Rumble"-DVD präsentieren Mad Sin ein neues Video zum Song "Nine Lives".   Der Song stammt vom aktuellen Album...

Am vergangenen Wochenende feierte in Chemnitz das Rock’n’Ink Festival Premiere! Tagsüber...

Am vergangenen Wochenende feierte in Chemnitz das Rock’n’Ink Festival Premiere! Tagsüber schlugen in der Messehalle die Nadeln aus über 100 Tätowiermaschinen zu, abends gaben...

Die Psychobilly-Band Mad Sin veröffentlicht am 23. April ihr neues Album mit...

Die Psychobilly-Band Mad Sin veröffentlicht am 23. April ihr neues Album mit dem Titel "Burn And Rise" auf People Like You Records.     Die...

Mad Sin

Bandhistorie: Mad Sin ist eine deutsche Psychobilly-Band, die 1987 von Sänger Köfte, Gitarrist Stein und Bassist Holly als Straßen- und Kneipenband in Berlin gegründet wurde. Was...

Thee Flanders – Erna P.

Label: Halb 7 Records Veröffentlichung: 02.10.2006 Mit den Psychobillys "Thee Flanders" konnte ich endlich wieder einmal eine persönliche Neuendeckung machen. Das erste mal ist mir die Potsdamer Psychobilly-Band...

Mad Sin – Survival Of The Sickest

Label: People like you Veröffentlichung:  Eins ist klar: "Mad sin" geht ab wie ein Pfund Fleischwurscht! Schneller abwechslungsreicher Sound und eine verrückte Stimme die sich wunderbar mit...
- Werbung -

Aktuelles

DERRY – Remember The Curfew (Album Review)

Mit ihrer Debüt-EP "Remember The Curfew" präsentiert die hessische Horrorpunk-Band DERRY ihr klangliches Manifest auf FettFleck Records. Nach ihrem vielversprechenden Vorgeschmack mit der Demo-Single...

Follow us:

10,640FansGefällt mir
13,367FollowerFolgen
854FollowerFolgen