Tom Angelripper Interview über Die Knappen

Onkel Tom, auch bekannt als TOM ANGELRIPPER, ist seit über 25 Jahren in der Metalszene bekannt und ist somit ein Urgestein. Nun hat er neben SODOM und seinem Soloprojekt eine weitere Band “Die Knappen” ins Leben gerufen.

Pressure-Redaktuer Florian hatte also allen Grund dazu, ihm einige Fragen zu stellen.

Hallo Tom. Für all diejenigen, die dich noch nicht kennen, stell dich bitte kurz vor.

Onkel Tom: Glück auf! Mein Name ist Thomas Such, Alter: 48. Ich bin Sänger und Bassist der Thrash Metal Band Sodom. Außerdem singe ich bei der Band Onkel Tom und bei den Knappen. Aber wer das bis jetzt nicht wusste, liest sowieso besser nicht weiter… 😉

Du warst 1982 Mitgründer, neben Christian Dudek und Frank Testegen, von deiner ersten Band Sodom. Verrätst du uns das Geheimrezept für eine mittlerweile 28-jährige Bandgeschichte?

Onkel Tom: Das Geheimrezept ist zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und DANN auch noch das richtige zu tun. Wir hatten damals mit Sodom eine Musik gemacht, die es in der Form noch nicht gab und bei den Leuten gut ankam. Das ist heute zum Glück auch noch so und wird auch hoffentlich in Zukunft so sein!

Neben Sodom hast du ein Soloprojekt namens “Onkel Tom” oder auch “Tom Angelripper” gestartet. Kommen nach den fünf Alben, von denen das letzte im Jahr 2000 erschien, irgendwann noch neue Titel?

Onkel Tom: Aber natürlich. Die Band wurde vor einiger Zeit fast komplett neu besetzt (Alex Kraft an der Gitarre ist geblieben), seitdem arbeiten wir an den neuen Songs und am neuen Album. Die Arbeiten an diesem sind bald abgeschlossen und dann steht dem neuen Onkel Tom Album “Nunc est bibendum” nichts mehr im Wege. Macht Euch auf was gefasst… Das Ganze wird ein Doppelalbum mit fast 20 Titeln!

Jetzt gibt es eine weitere Band und zwar “Die Knappen”. Wie kam es zu der Gründung und Entstehung?

Onkel Tom: Anlass war damals die “Fast-Meisterschaft” von Schalke, es sah lange Zeit recht gut aus für den Verein, letzten Endes haben die Schalker doch wieder verkackt… Ein paar Kumpel von mir und ich hatten damals 4 Songs zur Meisterschaft aufgenommen, die wir natürlich direkt wieder einstampfen konnten.

Trotzdem hat uns das alles so viel Spaß gemacht, daß wir die Knappen quasi als Hobby, neben den eigentlichen Jobs, haben weiterleben lassen. Letztendlich ist daraus jetzt ein tolles Album für’s Ruhrgebiet geworden, auf das wir alle sehr stolz sind!

Pressure Tipp: CD-Review “Die Knappen – Auf Kohle geboren

Mit der Band seid ihr bei Sunny Bastards unter Vertrag. Wie kam es zur der Zusammenarbeit mit diesem Label?

Onkel Tom: Die Band Wortmord sind allesamt gute Kollegen von uns und die haben ihr Album “Wortgeburt” auf Sunny Bastards rausgebracht. Das haben wir mal zum Anlass genommen und da mal für die “Knappen” angefragt. Chris und Sunny von Sunny Bastards hatten sofort Spaß daran und seitdem arbeiten wir mit ihnen hervorragend zusammen. Die machen einen verdammt guten Job!

Die Texte handeln hauptsächlich vom Bergbau und von deiner Heimat Gelsenkirchen. Warum? Eine Ode an den Geburtsort?

Onkel Tom: Ganz genau. Wir sind alle mit unserer Heimat verheiratet und da war eine Rock´n`Roll Hommage an den Bergbau und ans Ruhrgebiet längst überfallig. Uns ist es wichtig, den Spirit und das Flair des Ruhrgebietes nach außen zu tragen und ich denke, das ist uns ganz gut gelungen.

Video: Die Knappen – “Glück Auf der Steiger kommt”

Eines der Themen ist auch der Fussballverein “FC Schalke 04”. Bist du selbst aktiver Fan und bist öfter live im Stadion?

Onkel Tom: Sofern es meine Zeit zulässt bin ich natürlich auch öfter im Stadion, ganz klar. Aber auch auf Tour fiebere ich ständig mit und höre die Radioübertragungen usw. Nicht immer ganz einfach, wenn man mit 2 BVB Fans durch die Lande reist… 😉

Im Jahr 2011 wirst du mit Sodom erneut auf dem Wacken Open Air auftreten. Wie groß ist die Vorfreude und ist das Wacken besonders beliebt bei dir?

Onkel Tom: Das WOA ist das größte Metalfestival der Welt und natürlich auch für uns DAS Ereignis überhaupt. Es ist jedes mal der absolute Wahnsinn zu sehen, wie diese gigantischen Massen an Leuten da abfeiern und mitbangen. Am liebsten würden wir nach der Show mit jedem einzelnen Fan ein Bierchen trinken, aber 80.000 Biere krieg selbst ich nicht runter… 😉

Auf jeden Fall freuen wir uns jetzt schon sehr, endlich wieder in der 2. Heimat zu spielen!

Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Onkel Tom: Zunächst einmal gibt es im Februar eine Sodom Tour durch Europa, mit dem neuen Schlagzeuger Markus Freiwald. Dann natürlich das Wacken und einige andere Festivals. Ebenso mit Onkel Tom wird es live richtig rund gehen, das neue Onkel Tom Album ist im Frühjahr in den Läden und dann geht’s ab.

Vielen Dank für das Interview! Die letzten Worte gehören dir.

Onkel Tom: An dieser Stelle gibt’s nur eines zu sagen und zwar ein riesiges Danke an die Fans, die der Band seit vielen Jahren die Treue halten und somit dafür sorgen, daß wir immer weiter machen, bis wir in der Kiste liegen!

Interview von Florian Puschke

 Jetzt hören im Streaming oder bestellen als Audio-CD bei Amazon.de

Mehr zu Onkel Tom Angelripper:

MySpace Seite: www.myspace.com/onkeltom

Offizielle Seite der Band Sodom: www.sodomized.info

Hungarian Fan Site: www.sodom.hu

Merken

Kommentar verfassen