The Prosecution – At The Edge Of The End

429
the prosecution at the edge of the end

Label: Long Beach Records
Veröffentlichung: 24.05.2013

Die Band The Prosecution veröffentlicht mit “At The Edge Of The End” ihr neues Album. Es enthält 12 Songs, hat eine Spieldauer von 41 Minuten und erscheint beim Label Long Beach Records.

Soundtechnisch gibt es astreinen und sehr feinen Skapunk zu hören, der mich von Anfang an überzeugt. Less Than Jake meets Mad Caddies – ein toller Mix! Was die acht Musiker da aus dem Hut zaubern, ist in meinen Augen schon ganz großes Kino. Gute Texte, teilweise ohrwurmlastige Melodien und ein schön rauer Gesang. Neben den cleanen Vocals gibt es hier auch ab und zu einen Breakdown, wie man ihn sonst nur aus dem Hardcore-Bereich kennt. Apropos Texte; hier geht es mal nicht um die üblichen Themen, sondern auch mal um die ökonomische Ungewissheit oder über die Sehnucht nach unbeschwerlichen Zeiten. Ganz toll ist auch: Die Band setzt sich seit über zwei Jahren für die Menschenrechtsorganisation ProAsyl ein und sammelte bisher schon viel Geld. Meine Anspieltipps sind “Learning Life (feat. Dicky Barrett)”, “King Of The Pub” und “Restroom Of My Life”.

Ein klares Fünf-Sterne-Album – toller Sound, durchdachte Texte und ein sehr gutes Cover und Artwork!

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=5 Sterne