Label: Fat Wreck Chords
Veröffentlichung: 21.06.2011

Mad Caddies – Sänger Chuck Robertson hat mit drei Freunden / Bandkollegen eine Band namens Ellwood gegründet. Der Musikstil lässt sich als SurfReggae/BeachRocksteady/CaliforniaSka bezeichnen. Das Album “Lost In Transition” ist das Debutalbum der 4 Musiker aus Santa Barbara.

Neun Titel enthält das Werk und ist natürlich etwas ganz anderes als dass man es von den Mad Caddies gewohnt ist. Ein wirklich netter Mix aus Ska und Reggae, der vielleicht dafür sorgen kann, dass der Sommer doch noch kommt, zumindest in musikalischer Art und Weise. Offbeatsongs erzeugen eine herrliche Lässigkeit und zaubern gemeinsam mit der Gitarre und dem Keyboard die nicht vorhandene Sonne an den Himmel. Textlich geht es um die Probleme in der Welt, um gescheiterte Beziehungen und um das Leben im Allgemeinen. Anspieltipps sind hier ganz klar “The Deal”, “Sunshine Garden” und “Don´t Look Back”.

Ein gutes Album mit einer Spielzeit von knapp 31 Minuten. Eingespielt von vier Musikern, die seit Ewigkeiten miteinander befreundet sind und gleich ticken. Es klingt teilweise so, als würde es Ellwood schon seit Jahren geben. Ein Album, welches gute Laune verbreitet, bei dem man aber auch träumen kann.

 

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=3 Sterne