Waterdown – Into The Flames

207

Label: Uncle M
Veröffentlichung: 23.03.2012

Die Hardcoreband Waterdown aus Ibbenbüren veröffentlichen mit “Into The Flames” ihr neues und gleichzeitig letztes Album. Nach 13 Jahren werden dieses die letzten acht Titel sein, die die Band veröffentlichen. Es handelt sich bei diesem Release um eine Vinyl-Only-Veröffentlichung, das heisst, es wird keine CD geben.

Waterdown galten Anfang der Neunziger als Teil der Welle von Bands, die Hardcore- und Emo-Songwriting, gesungene und geschrieene Parts miteinander verbunden haben. Sie bewegten sich allerdings immer weiter weg von ihren Wurzeln und zogen ihr eigenes Ding durch. So spielen Waterdown harten Metal, verbunden mit Punk bis hin zum klassischen Hardcore. “Into The Flames” ist sehr vielseitig, so bekommt der Hörer mit Titeln wie “Get What You Give” oder “We Are Not The Children” schnelle Hardcoretitel, mit “Into The Flames” und “Saving Privat Honesty” melodische Punkrocksongs und mit “Anchor Lost” und “Homecoming” eher ruhigere Lieder geboten.

Kategorisieren kann man Waterdown auf ihrem Abschiedsalbum sicherlich nicht, denn dazu sind die einzelnen Songs einfach zu unterschiedlich. Die Band zeigt sich noch einmal von allen Seiten und verabschiedet sich würdevoll. Sie bleibt jedem Fan in guter Erinnerung.

 

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=3 Sterne