Label: Keiler Records
Veröffentlichung: 17.05.2013

Die Hamburger Band Wallenberg´s Whiskey Hell veröffentlicht mit „Booze’n’Boogie“ ihr erstes Album. Es enthält 13 Titel, hat eine Laufzeit von 54 Minuten und erscheint beim Label Keiler Records.

Die Band um Sänger und Gitarrist Olly Wallenberg exisitiert seit 2012 und präsentiert soundtechnisch sauberen Rock’n’Roll. Nummern wie „Natural Bad Boy“, „Dickle Me Up“, „Darkest Our Blues“ oder „Planet Of Snakes“ vereinen harte Gitarrenriffs ala AC/DC und versprühen einen Flair, der was von Lynyrd Skynyrd hat. Zu dem rockigen Sound gesellt sich noch eine feine Blues-Note, die den einzelnen Titeln einen coolen Umhang verleiht. Olly Wallenberg wurde mit der Band Doc Eisenhauer bekannt, die 1992 die erste deutschsprachige Metalplatte bei der RCA rausbrachte. Etwas sehr cooles ist, dass im Booklet des Albums ein 50€-Tattoo-Gutschein ist, mit dem man zu Olly´s Laden „Hamburg Ink“ gehen und ihn einlösen kann. Anspieltipps meinerseits sind „Whiskey Hell“, „Braking Bad“ und „Planet Of Snakes“. Mit „Black Betty“, „Wouldn´t You Like To Know Me“ und „Highway Song“ gibt es noch drei Bonustitel obendrauf.

Ein gelungenes Rock’n’Roll-Album des Hamurger Trios – coole Songs, frische Sound und nette Texte! Das Cover und Artwork ist grafisch ebenfalls gelungen – leider fehlen die Songtexte. Insgesamt vergebe ich für dieses Album vier Sterne!

 

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=4 Sterne

Kommentar verfassen