Engel in Zivil – Laster

Label: Burnout Records
Veröffentlichung: 06.02.2011

Engel in Zivil startete einst als Coverband der Böhsen Onkelz, mittlerweile schreiben die fünf Musiker eigene Texte. „Laster“ heisst das neue Album der Musiker aus dem Süden Sachsens und beinhaltet 13 Titel.

Die Band versucht leider viel zu stark, in die Fußspuren der Onkelz zu treten und das geht deutlich nach hinten los. Das Gesamtpaket, welches aus der Musik, der Stimme, den Texten und den Melodien besteht, passt einfach nicht zusammen. Es fehlt der Druck, die Härte und auch die nötige Konsequenz an Songs, die im Kopf bleiben. Auf diesem Album befinden sich höchstens zwei Lieder, die zumindest einigermaßen im Gedächtnis verweilen. Das ist zum einen „Laster“, der sich mit dem Thema Freundschaft beschäftigt und zum anderen „Göttin der Träume“, wo es um die Frau geht, von der man jede Nacht träumt.

Die Engel in Zivil haben mit diesem Album leider nicht ihr Können gezeigt. Hier werden 13 harmlose Deutschrocktitel präsentiert, die sicherlich ihre Höhepunkte haben, sich aber im Gesamtpaket einfach nicht durchsetzen können. Die Gestaltung des Digipaks geht in Ordnung, obwohl auch hier zu dick aufgetragen wird.

 

Review von Florian

Wertung: 0=2 Sterne

Pressure Magazine
Pressure Magazine ist ein Online-Musikmagazin, das sich auf die rockige Musikszene spezialisiert hat. Unsere Autoren sind leidenschaftliche Musikfans und liefern dir Artikel, Rezensionen, Interviews und Ankündigungen zu bevorstehenden Musikveranstaltungen. Unser Ziel ist es, dich als Musikfan auf dem Laufenden zu halten und dir eine Plattform für Feedback, Anfragen und Kommentare zu bieten.

Ähnliche Themen

- Werbung -

Aktuelles

The Pill Interview: Eine neue Ära des Punk-Rocks

Neue Stimmen im Altbekannten - "The Pill" setzt auf provokative Nostalgie Die Musikszene wird regelmäßig von Newcomern durchgeschüttelt, die frischen Wind in altbekannte Genres bringen....

Follow us:

10,640FansGefällt mir
13,367FollowerFolgen
854FollowerFolgen