Nützliche Lernbegleiter: Eduartists bieten Lernen mit Musik für Schüler

506
Eduartists Lernen mit Musik

Wenn der Ohrwurm zum nützlichen Lernbegleiter wird: Das Prinzip “Lernen mit Musik” und EDUARTISTS

„Wer nämlich mit h schreibt ist dämlich“ – erinnert ihr euch noch an diese von Eltern und Lehrern vielbesungene Merkhilfe? Aber: Ob Merksatz („He, She, It das S muss mit!“) oder Eselsbrücke („Nie ohne Seife waschen“), die kognitiven Spickzettel waren ganz und gar nicht so dämlich, wie manch einer dachte. Genauso bleiben uns die frühgelernten ersten Lieder aus der Kindheit meist lange im Gedächtnis hängen, erinnern wir uns nur an „Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen“ – Eine einprägsame Melodie plus Rhythmus .

Genau auf diesem Grund-Prinzip basiert EDUARTISTS: Musik führt spielerisch und leicht zum Lernen von bildungsrelevanten Themen.

Was passiert beim Lernen mit Musik?

Rhythmische Reime verankern sich dank unseres akustischen Gedächtnis schnell im Gehirn, während es sich reine Fakten kaum merken kann. Gesungen greift der Effekt noch intensiver: Durch die Kopplung von Rhythmik, Melodie und Wiederholungen lassen sich sprachliche Muster spielend leicht einüben, automatisieren und werden nachhaltig vom Gehirn gespeichert. Bestes Beispiel: Der Ohrwurm Effekt! Auch wenn er uns nicht immer lieb ist, zeigt er doch, wie einprägsam Musik wirkt. Sie durchdringt den Wahr­nehmungsfilter des Rezipienten mühelos (Trojanisches Prinzip).

Musik spricht zudem Kreativität und Emotionen an – das wirkt einem stumpfen Auswendiglernen entgegen und verknüpft neue Lerninhalte mit Emotionen. Die Welt erschließt sich leichter. Beim Lernen mit Musik sind beide Gehirnhälften aktiv, dadurch werden Informationen als wichtig eingestuft und effizient abgespeichert.

Wie macht sich EDUARTISTS das Prinzip zu Nutze?

EDUARTISTS versteht sich als moderne Form der Schülerhilfe. Mit den gerappten Songs bietet die Lernmusik-Reihe zudem einen sehr populären Zugang zur Lebenswelt der Kids. Sprechgesang wird durch Melodien und Beatboxen unterlegt. Zum einen ist den Kindern und Jugendlichen Hiphop aus der Lebenswelt bekannt, zum anderen lassen sich Texte wie Zahlenreihen und Gedichte wunderbar durch Sprechgesang zu Songs umwandeln. Zu guter Letzt kann Musik die Laune erheblich steigern, was wieder zu einer höheren Lernmotivation führt.

Werden die Lernsongs gemeinsam gesungen, fördert das obendrein das Gemeinschaftsgefühl. Darum gibt es auch in jedem Bereich eine Mitmach-Version, die die Kids zum eigenen Singen motivieren soll. Und jeder der mitmacht, wird zu einem EDUARTIST.

, Nützliche Lernbegleiter: Eduartists bieten Lernen mit Musik für Schüler

Dass Bildung durch Musik funktioniert, hat das Vorreiterprojekt „Junge Dichter und Denker“ mit millionenfachen Klicks und mehreren 100.000 verkaufter Units eindrucksvoll bewiesen. Und auch Beispiele wie das 1×1 mit Melodien von „Nena“ zeigen, dass man Wissen auf populäre Art vermit­teln kann. Jedes Thema wird altersge­recht so aufbereitet, dass die Kinder ohne Anlauf­schwierigkeiten einen freudvollen Einstieg in das jeweilige Thema haben.

Für die Sekundarstufenschüler/innen

KLASSISCHE GEDICHTE als Rap – GOETHE UND SCHILLER FEAT. SHAKESPEARE

Nützliche Lernbegleiter: Eduartists bieten Lernen mit Musik für Schüler

Für die Vorschüler und Schulstarter:

MATHE LERNEN mit Beatboxer – Zahlen lernen im Takt der Musik

Nützliche Lernbegleiter: Eduartists bieten Lernen mit Musik für Schüler

ENGLISCH LERNEN mit dem Sprachmonster – aber easy

Nützliche Lernbegleiter: Eduartists bieten Lernen mit Musik für Schüler

Mehr erfahren im Internet:

Website: www.eduartists.de

Facebook: www.facebook.com/EduArtists

YouTube: www.youtube.com/channel/UC_YjI7Q6YIe_VLFqWTa41kw