Pogoexpress – Pogoparty Reloaded

307

Label: Elb Power Records
Veröffentlichung: 26.01.2013

Die Band Pogoexpress veröffentlicht mit “Pogoparty Reloaded” ihr neues Album. Es enthält 13 Songs, hat eine Spieldauer von 34 Minuten und erscheint bei dem Label Elb Power Records.

Die vier Musiker kommen aus Sachsen und machen seit 2004 gemeinsam Musik. Dabei handelt es sich um flotten, melodischen Punkrock mit Texten über Liebe, Hass, Freundschaft oder auch über den Punkrock ansich. Titel wie “Die Antwort”, “Keiner von uns”, “Beautyqueen” oder “In all den Jahren” können mit guten Strophen und Refrains überzeugen; so heisst es im Song “Beautyqueen”, der sicherlich etwas ironisch gemeint ist:

“Darum steht auf und geht mal in die Stadt, / da werdet ihr sehen was sie zu bieten hat. / Verspreche euch ihr könnt mir vertrauen, / das schönste überhaupt sind unsere Punkrockfrauen.”

Neben dem Spaß geht es aber auch ernster zur Sache, wie im Lied “Trümmerpoesie”:

“Irgendwo herrscht immer Krieg, / überall nur Blut und Sand. / Doch irgendwie rafft ihr das nie… / Überall auf dieser Welt gibt es Krieg, / sie schreiben Geschichte…Trümmerpoesie!”

Gut finde ich auch, dass das Album nicht mit einem langsamen Song beendet wird, sondern mit dem “Partylied”, welches zum Feiern einläd und den Gang zur nächsten Kneipe einfacher macht. Unterstützung gibt es noch von Andi (Starts) beim Song “Pogoparty Reloaded” und von Enno (Paranoid Crime) beim Titel “Ich muss dir was erzählen”.

Die CD-Variante ist auf 1000 Stück gepresst und kommt im schicken Digipack mit 16-seitigem Booklet. Die LP ist auf 550 limitiert, wovon 110 weiß mamoriert, 120 schwarz und 320 dunkelgrau gesprenkelt sind. Ein farblich gestalteter Einleger ist auch mit dabei. Ein Punkrockalbum, welches sich meiner Meinung nach im oberen Mittelfeld positioniert. Es gibt einige gute Songs mit ebenfalls guten Texten; das Album schafft es aber nicht ganz zum vierten Stern.

 

Review von Florian Puschke

Wertung: 0=3 Sterne