Label: MC One
Veröffentlichung: 01.12.2005

Eine eher unerwartete DVD-Veröffentlichung im Dezember 2005 war die Verfilmung Hooligans mit echter Star-Besetzung. Die Story handelt von Matt („Herr der Ringe“ – Star Elijah Wood), der kurz vor seinem Examen von der Havard Universität geschmissen wird. Unter dem Bett seiner Studenten-WG wurde Kokain gefunden – das allerdings sein Zimmergenosse dort gebunkert hatte. Dieser kann sich jedoch seine Unschuld erkaufen, da er aus einer reichen, einflussreichen Familie stammt und Matt letztlich der jenige ist, der das Feld räumen muss. Vorerst ist der Traum vom Journalismusstudium vorbei.

In London bei seiner Schwester angekommen, macht Matt die außergewöhnliche Bekanntschaft mit seinem rüpelhaften Schwager, der Mitglied in einer Schlägertruppe ist und sich somit regelmäßig bei Fußballspielen betrunken und grölend in die Prügelei stürzt. So kommt es, dass Matt kurzerhand mit in die Kneipen und auf die Fußballspiele genommen wird und sehr schnelle daran gefallen findet. Durch einen unglücklichen Zufall gerät er nach einem Fußballspiel in die Hände eines gegnerischen Schlägertrupps. Im letzten Moment, eilt ihm sein Schwager zu Hilfe und steht anschließend in seiner ersten Schlägerei seinem Mann. Von diesem Moment an, gehört Matt zum harten Kern, verheimlich aber, dass er Journalismus studiert hat. Dies wird ihm nachhaltig zum Verhängnis und der Ärger unter den „Firmen-Mitgliedern“ ist vorbestimmt, was zum Finale zu einer Auseinandersetzung zweier rivalisierten Firmen führt und in einem blutigen Desaster endet.

Der Film basiert in seiner Handlung auf den bereits 2004 veröffentlichten Kult-Klassiker „The Football Factory„, besticht allerdings durch Qualität und inhaltlichem Tiefgang.

Auch wenn ich anfangs wegen der Besetzung durch den jungen Elijah Wood etwas skeptisch war, bin ich inzwischen der Meinung, dass er die Rolle des braven Studenten im Wandel zu einem gestandenen Mann sehr passend und glaubhaft vermittelt und finde den Film abschließend recht spannend und gelungen.

Wertung: 0=5 Sterne

Kommentar verfassen