The Hobbit Movie

Der langerwartete Titel Der Hobbit: Eine unerwartete Reise (2012) (erster Teil von zweien) erscheint endlich auf der Leinwand. Schon gegen Ende 2011 konnte man sich den englischen Trailer anschauen. Nun gibt es auch die deutsche Fassung davon. Und wir dürfen uns auf Dezember diesen Jahres freuen, denn auch hierzulande wird Der Hobbit am 13.12.2012 in den Kinos anlaufen.

Die Handlung des Hobbits findet 60 Jahre vor den Anfängen von Herr der Ringe: Die Gefährten statt und ist somit der Vorläufer vom Trilogie-Epos. Bilbos Reise führt durch Mittelerde, um an das Ziel in den östlichen Wüsten des Einsamen Berges, das unterworfene Zwergenreich Erebor zu gelangen. Aufgabe ist es jenes von Mittelerdes letztem Drachen Smaug zu befreien. Bilbo lernt Gandalfden Grauen kennen und tritt daraufhin die gefährliche und von Abenteuern bespickte Reise mit 13 Zwergen  an, welche vom legendären Krieger Thorin Eichenschild geführt werden. Die Wanderung führt durch den Goblin Tunnel und birgt die Bekanntschaft mit Gollum und dem Fund des Ring-“Schatzes” in sich. Es werden dieses Mal mehr Trolle vorkommen und Rätsel müssen auf ein Neues gelöst werden, um das Leben Bilbos zu retten. Orks, tödliche Warge, gigantische Spinnen, Pelzwechsler und Zauberer werden die Gefolgschaft der 14 Reisenden immer wieder vor neue Aufgaben stellen.

The-Hobbit-Movie-1

Tolkiens Leser werden den Hobbit schon kennen und sich fragen, ob aus dieser Geschichte nun wirklich ein Zwei-Teiler werden musste. So gesehen ist die Herr der Ringe-Filmtrilogie an einigen Stellen zu kurz gekommen (Gott sei dank für die Fans, dass es immerhin eine Special Extended Version davon gibt, dabei fehlen auch in ihr viele Einzelheiten aus der literarischen Fassung, die jedoch nach Jacksons’ Aussage für dem Film nicht handlungsrelevant gewesen seien – darüber lässt sich streiten). Also kann man sich vielleicht sogar darauf freuen, dass dem Hobbit und Bilbo mit seinen vielen Erlebnissen auf seiner langen Reise hin und zurück endlich die nötige Zeit und Zuwendung gewidmet wird.

Man darf sich sicherlich erneut auf ein fabelhaftes Bildspektakel freuen. Hierzu inszeniert Jackson beide Filme hintereinander in 3D unter Verwendung der neuesten Kamera- und Stereotechniken und zwar in den Stone Street Studios in Wellington sowie an Originalschauplätzen in Neuseeland. Die Nichtkenner des Werkes dürfen zusätzlich auf die Abenteuer gefasst sein und endlich die Hintergründe zum Herrn der Ringe besser nachvollziehen können.

Wir dürfen also auf ein Meisterwerk gespannt sein. Der Oscar®-preisgekrönte Filmemacher Peter Jackson (mit allen drei Herr der Ringe Teilen waren es 30-Nominierungen und 17-Auszeichnungen) hat mit einem beinahe schon vergessenem 50er Jahre Werk geschafft, die Welt der Elben, Orcs und Hobbits(e) auf ein Neues aufleben zu lassen. Es ist ein Glück, dass der Hobbit (als eine kleine Gute-Nacht-Geschichte für seinen Sohn 1937 verfasst) auch unter seiner Regie endlich in die Kinos kommt, denn vor einigen Jahren sah es zwischenzeitlich sehr schlecht für die Entstehung des Filmes aus. Erst wollte Peter Jackson nicht als Regisseur antreten, sich dann aber nur mit dem erfolgreichen Regisseur Guillermo del Toro, der Macher vom fabelhaften Film Pans Labyrinth (2006) – Auszeichnungen u.a.Oscar®, British-Acadamy-Awards® und Grammy-Awards® –  und Blade II (2002), zusammensetzen. Del Toro sollte Regisseur sein, doch wegen zwischenzeitlicher Probleme bei MGM, stand kurzzeitig die Produktion still und del Toro verließ nach zwei Jahren Produktion Mittelerde um sich seinen anderen Projekten zu widmen. Peter Jackson wollte wegen seiner vielen anderen Verpflichtungen für diesen Epos, nicht als Regisseur einspringen. Es gab also keinen ebenbürtigen Nachfolger, bis sich Jackson letztendlich doch für die Rolle des Regisseurs entschied. Del Toro ist Drehbuch-Co-Autor. Nachdem die Wogen auch bei MGM wieder einigermaßen geglättet wurden, konnte wie geplant weiter gedreht werden und der Zeitplan der Veröffentlichung des Films im Dezember 2012 geht auf.

Das Publikum darf sich auch auf die Schauspielbesetzung freuen. Neben dem neuen Hauptdarsteller Martin Freeman als der jüngere Bilbo, gibt es bekannte Gesichter, die mittlerweile einfach nicht austauschbar sind, wie Ian McKellen als Gandalf, Cate Blanchett als Galadriel, Ian Holm als der ältere Bilbo, Christopher Lee als Saruman, Hugo Weaving als Elrond, Elijah Wood als Frodo, Orlando Bloom als Legolas und Andy Serkis als Gollum. (Zum Ensemble gehören außerdem (in alphabetischer Reihenfolge) Richard Armitage, John Bell, Jed Brophy, Adam Brown, John Callen, Luke Evans, Stephen Fry, Ryan Gage, Mark Hadlow, Peter Hambleton, Barry Humphries, Stephen Hunter, William Kircher, Evangeline Lilly, Sylvester McCoy, Bret McKenzie, Graham McTavish, Mike Mizrahi, James Nesbitt, Dean O’Gorman, Lee Pace, Mikael Persbrandt, Conan Stevens, Ken Stott, Jeffrey Thomas und Aidan Turner.)

Text von Maja Trumpfheller

 

Titel: “DER HOBBIT: EINE UNERWARTETE REISE“

Originaltitel: THE HOBBIT – AN UNEXPECTED JOURNEY
Regie: PETER JACKSON

Drehbuch: FRAN WALSH, PHILIPPA BOYENS, GUILLERMO DEL TORO, PETER JACKSON nach dem Roman von J.R.R. TOLKIEN

Schauspieler: Ian McKellen, Cate Blanchett, Ian Holm, Christopher Lee, Hugo Weaving, Elijah Wood, Orlando Bloom und Andy Serkis

Kinostart: 13.12.2012
im Verleih von Warner Bros. Pictures Germany a division of Warner Bros. Entertainment GmbH

 

Mehr zum Thema:

Homepage: www.warnerbros.de

Facebook: www.facebook.com/DerHobbit.DerFilm.de

Youtube: www.youtube.com/warnerbrosent

 

Bilder: (c) New Line Cinema / Warner Bros.

Kommentar verfassen