Veröffentlicht am 8. September 2013 von Pressure Magazine in Bandprofil
 
 

In Flames

in flames
in flames

Bandhistorie:

Die Band wurde 1990 von Jesper Strömblad gegründet, der sich mit der Ausrichtung seiner Band Ceremonial Oath nicht mehr identifizieren konnte und diese verließ. Da er melodischere Lieder schreiben wollte, gründete er In Flames.

Mit dem Gitarristen Glenn Ljungström und dem Bassisten Johan Larsson war die erste Besetzung komplett. Zu dritt spielte die Band ein Demo mit drei Liedern ein, das die Aufmerksamkeit von Wrong Again Records erregte; den Kontakt zur Plattenfirma stellte Niklas Sundin von Dark Tranquillity her. Um die Chancen auf einen Vertrag zu erhöhen, belog die Band den Besitzer von Wrong Again und behauptete, sie habe bereits 13 Lieder geschrieben. Dennoch wurde die Band unter Vertrag genommen. Das Angebot von Wrong Again erhielt die Band durch einen Telefonanruf.

Als Jesper Strömblad die Band In Flames gründete, wollte er Musik schreiben, die den Gitarrenstil von Iron Maiden mit der Härte des Death Metal verbindet. Außerdem verwendete die Band seit ihren Anfangstagen Keyboards, was zur damaligen Zeit ein ungewöhnliches Instrument im Death-Metal-Bereich war. Die Aufnahme eines festen Keyboarders in die Band stand aber nie zur Debatte.

Charakteristisch für die Musik von In Flames ist die permanente Verwendung von zwei harmonierenden Lead-Gitarren, die über einer Rhythmusgitarre spielen. Da die Band nur zwei Gitarristen hat, gab es immer wieder Schwierigkeiten, die Lieder bei Konzerten darzubieten. Aus diesem Grund achtet die Band beim Schreiben neuer Lieder darauf, ob diese auch live reproduzierbar sind.

Ob die Band heute noch dem Genre Melodic Death Metal zugeordnet werden kann, ist umstritten. Das Album “A Sense of Purpose” wurde vom deutschen Rock Hard-Magazin mit dem Genreicon für “Modern Metal” versehen. Teilweise werden In Flames heutzutage auch als Metalcore bezeichnet, wenngleich typische Merkmale dieses Genres wie Breakdowns fehlen. Die Band hat in mehreren Interviews angegeben, dass sie nicht zu ihren Wurzeln zurückkehren wird.

Besetzung:

Anders Friden – Gesang

Björn Gelotte – Gitarre

Niclas Engelin – Gitarre

Peter Iwers – Bass

Daniel Svenssom – Schlagzeug

Diskografie:

1994 – Lunar Strain

1995 – The Jester Race

1997 – Whorade

1999 – Colony

2000 – Clayman

2002 – Reroute to Remain

2004 – Soundtrack to Your Escape

2006 – Come Clarity

2008 – A Sense of Purpose

2011 – Sounds of a Playground Fading

Webseiten:
1

Kommentare zu diesem Beitrag:

(Dieser Beitrag wurde 7 Mal aufgerufen, 1 Aufrufe davon heute)

Pressure Magazine

 
Pressure Magazine richtet sich an musikbegeisterte Szenemenschen deren Lebensinhalt durch laute, schnelle und kompromisslose Klänge geprägt ist. Hier kannst Du mit uns in Kontakt treten: