Seit Juni finden nicht nur in Deutschland, sondern europaweit zahlreiche Festivals statt, die eine Reise wert. Die meisten dieser Musikfestivals erstrecken sich über mehrere Tage und können hervorragend mit Kurzreisen verbunden werden, wobei die musikalische Ausrichtung sehr unterschiedlich ist. Bei einigen Festivals steht diese aber auch im Hintergrund.

“Auf den meisten Festivals werden die Nächte im Zelt verbracht.  Für eine erholsame Nacht darf im Sommer ein ultraleichter Schlafsack nicht vergessen werden, um unangenehmes Schwitzen zu vermeiden”

verrät Julia Reinert von travelspring.de

Vielen Besuchern geht es dabei vor allem um die besondere Stimmung und das Zusammensein und so werden die Festivalbesuche gern mit mehrtägigen Aufenthalten in den Städten verbunden.

Sziget in Budapest erwartet mehr als eine halbe Million Gäste

Eines der größten Festivals, die 2019 noch stattfinden werden, ist das Sziget im ungarischen Budapest. Im vergangenen Jahr zählten die Veranstalter rund 565.000 Besucher. Ähnlich viele werden es wohl auch 2019 sein. Neben herausragenden Konzerten stehen auf dem beeindruckenden Festivalgelände zahlreiche weitere Aktivitäten für die Besucher zur Verfügung. So können Kino, Theater und Tanzvorführungen besucht werden. Ebenso werden diverse Zirkus-Shows organisiert und Sportveranstaltungen angeboten. Viele Punkte des Rahmenprogramms finden direkt am Strand der Donau statt. Wer genügend Zeit mitbringt, kann zudem eine Sightseeing-Tour durch Budapest planen.

Doch auch musikalisch kann sich das Sziget sehen lassen. In diesem Jahr werden internationale Größen wie Ed Sheeran und Kodaline erwartet. Auch The Blaze, The 1975 und Alma werden für beste Unterhaltung sorgen. Musikalisch ist das Festival damit eher an Rock und Pop angelehnt. Aber auch Indie und einige alternative Richtungen werden zu hören sein. Nicht nur für die Besucher, sondern auch für die Künstler selbst sind die Tage in Ungarn ein ganz besonderer Höhepunkt im Jahresverlauf.

Tomorrowland begeistert Ende Juli zum 15-jährigen Jubiläum

Vom 26. bis 28. Juli geht die Reise für begnadete Musikfans am besten nach Belgien. Das Tomorrowland Festival findet 2019 bereits zum 15. Mal statt und hat sich seit seiner Premiere mit seinem außergewöhnlich magischen Ambiente einen Namen gemacht. Die Bühnen werden von den Veranstaltern märchenhaft in Szene gesetzt, wobei jedes Jahr eine vollkommen neue Thematik aufgegriffen wird. In der Vergangenheit orientierten sich die Veranstalter bereits an einer Unterwasserwelt, verwandelten die Bühne in einen Vulkan oder griffen eine riesige Bücherwand auf.

Das Tomorrowland gilt jedes Jahr als wahrer Erfolgsgarant. 2018 haben es knapp 400.000 Menschen besucht, in diesem Jahr werden es kaum weniger. Musikalisch wird das Tomorrowland Festival jedes Jahr aufs Neue von Elektrokünstlern dominiert. Das Festival ist mittlerweile so erfolgreich, dass es 2019 zum ersten Mal einen Ableger im Winter gab, für den sich die Veranstalter allerdings bewusst für Frankreich entschieden haben.

Creamfields 2019 unter anderem mit Swedish House Mafia

Das Creamfields findet 2019 vom 22. bis 25. August in Daresbury statt. Neben Carl Cox werden in diesem Jahr Martin Garrix und die Swedish House Mafia erwartet. Das Creamfields hat sich in den letzten Jahren sehr erfolgreich zu einem der größten und beliebtesten Dance-Festivals der Welt entwickelt und ist jedes Jahr aufs Neue mit zahlreichen Weltstars gefüllt. Ebenso findet das Reading und Leeds Festival in Großbritannien im August statt. Im gleichnamigen Ort werden mit Bastille, Stefflon Don und Foo Fighters vom 23. bis 25. August erneut zahlreiche internationale Größen begrüßt. Die Rock-Elite der Welt sorgt hier jedes Jahr aufs Neue für ein ganz besonderes musikalisches Spektakel, das zudem immer verschiedene Höhepunkte bereithält.

Foto: Tilo Klein, Tilografie – With Full Force 2019

Trau dich: Schreibe einen Kommentar