Kiss of Dawn – a tribute to H.I.M.

0
389

Man schrieb das Jahr 2018, als sich ein paar Musiker aufmachten, um den düsteren, melancholischen und leidenschaftlichen Klängen der Finnen von H.I.M. Tribut zu zollen.

Die Band HIM hatten am 31.12.2017 ihr aktives Dasein mit einem Konzert in ihrer Heimat in Helsinki nach über 25 Jahren Bandgeschichte beendet.

Die Mission war klar: es sollte dieselbe Leidenschaft wie beim Original auf die Bühne gebracht werden und man wollte die Menschheit mit den melancholischen Klängen in tiefer Depression zurücklassen, aber trotz allem auch ein bisschen schwarzen Humor und eine Portion Sarkasmus verstreuen. Ein guter Plan – dachten wir alle!

Doch noch bevor wir richtig loslegen konnten, kam ein komisches Virus daher, welches scheinbar denselben Plan hatte – die Menschheit in eine tiefe Dunkelheit zu stürzen.

Irgendwie hat es das Virus leider ganz gut hinbekommen und jetzt, Jahre später, stehen wir da und müssen uns komplett neu ausrichten. *Ironie–Modus aus*

Wer Interesse hat zu erleben wie das Ganze jetzt aussieht, kann gerne am Samstag den 19. November in den Vogelsberger Hof nach Grebenhain-Crainfeld kommen. Dort drehen wir im mittlerweile nun dritten Anlauf (hoffentlich) endlich unser Promo-Live-Video.

Kiss of Dawn bringt nun die düstere Leidenschaft des finnischen Originals zurück auf die Bühnen und bietet einen breiten Einblick in die über 25-jährige Schaffenszeit von H.I.M. Musikalisch haben wir sowohl für Metal-, Hard-Rock, Rock- aber auch Pop-Fans garantiert etwas Passendes dabei. 

Der aufmerksame Leser wird sich an dieser Stelle aber wundern, dass bis hierhin noch nicht die Rede von der besten H.I.M. Tribute Band Europas, Deutschlands, Hessens oder zumindest des hessischen Bergwinkels zwischen Spessart, Rhön und Vogelsberg war. Der Grund dafür ist ganz simpel: das sind wir nicht – aber irgendwie auch doch, weil wir die Einzige sind! Und die bestaussehende H.I.M. Tribute Band sind wir auch – ganz sicher 😉

Ihr seid herzlich eingeladen, euch davon zu überzeugen.

In diesem Sinne wie immer – BLEED WELL IN HELL … 

Kiss of Dawn sind:

Hagen Fitz – Drums

Tim Leinweber – Keyboards

Stefan Mahr – Gitarre, Background Gesang

Heiko Maienschein – Gesang

Carsten Wagner – Bass, Background Gesang

HIM Tribute Band Germany
HIM Tribute Band Germany

Über HIM:

Unsterbliche Refrains der legendären Black Sabbath einerseits, und der Gloom und Doom triefende Sarkasmus und Witz Type ‚O Negatives. Dies ist die einzigartige Erfolgsmischung, mit der sich H.I.M. schon bald zu Nationalhelden in ihrer Rock- und Metal-verrückten finnischen Heimat entwickelten und auch international ganz groß durchstarten konnten. Das ganze nannte sich dann „Love Metal“.

Mit rasender Geschwindigkeit hinterließ das Bandlogo, das berüchtigte Heartagram, seine globalen Spuren – der Planet im H.I.M.-Fieber! Weltweit gingen bisher mehr als 8 Millionen Tonträger über die Ladentische. Mit „Join Me“ aus dem 1999er „Razorblade Romance”-Album haben sie die bis heute meistverkaufte Single eines finnischen Künstlers am Start und waren nicht zuletzt der erste finnische Act, der jemals eine Goldene Schallplatte in den U.S.A. abräumen konnte (Dark Light – 2005). Dies war nur einer von vielen düsteren Zaubertricks, die H.I.M. so schnell keiner nachmacht.

Zudem war H.I.M. auch lange Zeit fester Bestandteil der großen Festivals hierzulande (Bizarre-, Hurricane-, Highfield-, M‘era Luna-, Taubertal-Festival sowie mehrfach auch Rock am Ring/im Park).

Die Band veröffentlichte acht Studio-Alben (2 x Platz 1, 2 x Platz 2, 1 x Platz 3 und 2 x Platz 4 in den deutschen Album-Charts). Neben dem Nummer 1 Hit (Join me), hatte H.I.M. 4 weitere Top Ten Singles, 8 Songs in den Top 20 und 15 Titel in den Top 40! 

Facebook: www.facebook.com/KODHIMTribute

Instagram: www.instagram.com/kiss_of_dawn_666

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte Namen eingeben