Große Musikfestivals ziehen jährlich viele Menschen an. Sie sind deshalb so beliebt, weil sie eine unvergessliche Zeit, viele Erinnerungen und neue soziale Kontakte versprechen. Doch was bei einem erlebnisreichen Wochenende voller Musik oftmals auf der Strecke bleibt, ist der Schlaf. Während einigen Feierwütigen das Schlafdefizit nichts ausmacht, haben andere unter dem Schlafmangel zu leiden. Wir geben Tipps, wie es sich auf einem Festival trotz der veränderten Umstände dennoch gut schläft und wie Besucher lange fit bleiben.

Warum es wichtig ist, auf einem Festival Schlaf zu finden

Es ist möglich, aber nicht empfehlenswert, ein Festival ganz ohne Schlaf zu überstehen. Oftmals geht ein Wochenend-Festival mit dem einen oder anderen alkoholischen Getränk einher. Dies steht der menschliche Körper auch kurzfristig nicht, ohne ausreichend Schlaf zu bekommen, unbeschadet durch. Schon lange ist bekannt, dass zu wenig Schlaf ungesund ist und der Gesundheit schadet. Ein zu kurzer Schlaf führt zu Konzentrationsschwäche, verlangsamt die Reaktionsfähigkeit und erhöhe das Unfallrisiko. Als besonders gefährlich ist der sogenannte Sekundenschlaf anzusehen, bei dem der Betroffene immer wieder für wenige Sekunden wegdämmert. Aus diesem Grund ist es ratsam, auf dem Festival ein wenig Schlaf zu fokussieren. Wenn die Lieblingsband durch den Schlafmangel versäumt wird, ist die Freude am Festival unabhängig vom Schlaf auch schnell dahin.

Gute Vorbereitung ist auch in Punkto Schlaf essentiell

Da wir nun die Gründe für ausreichenden Schlaf auf Festivals dargelegt haben, versorgen wir unsere Leser nun mit den nützlichen Praxis-Tipps, wie sie auf Festivals lange fit bleiben. Das A und O für ein erfolgreiches und fittes Festival-Wochenende stellt ein wasserdichtes Zelt dar. Es sollte vollständig sein, sich verschließen lassen und genug Raum zum Schlafen bieten.

Um auch in einer lauten Kulisse einigermaßen erholsam zu schlafen, empfehlen wir, große Kopfhörer und natürlich Ohropax auf die Packliste zu schreiben und mitzunehmen. Besucher sollten sich nicht darauf verlassen, morgens um fünf Uhr in ruhiger Atmosphäre einschlafen zu können. Es gibt immer jemanden, der die Nacht zum Tag erklärt und ohne Rücksicht auf Verluste nonstop Party feiert.

Selbstverständlich gehört zu einem erholsamen Schlaf auch eine gemütliche Schlafstätte. In dieser kann es nachts durch die abfallenden Temperaturen sehr kalt werden. Für solche Tage ist es dringend anzuraten, eine wärmende Isomatte und mehrere warme Decken zusätzlich zum Schlafsack einzupacken. Zu beachten ist, dass ein Kopfkissen ebenfalls in den Koffer gehört. Alle guten Decken nützen nichts, wenn der Kopf quasi auf dem Gras liegt. Eine sehr schmerzhafte Nackenverspannung kann infolgedessen der unliebsame Begleiter der nächsten Festival-Tage sein.

Allgemeine Einschlaftipps gelten auch auf einem Festival

Wer auf einem Festival schnell einschlafen möchte, um fit zu bleiben, sollte die allgemeinen Einschlaftipps beherzigen. “Das Benutzen des Tablets, Handys oder PCs ist vor dem Einschlafen zu meiden. Diese elektronischen Geräte strahlen Blaulicht aus, das dem Körper tageslichtähnliche Strahlen aussendet. Da der Körper dann annimmt, es sei noch Tag, schüttet er weniger vom Schlafhormon Melatonin aus. Infolgedessen fällt es schwer, sofort einzuschlafen.”, verrät das Team von Schlafbook.

Besser lässt es sich auf einem Festival einschlafen, sobald alle elektronischen Geräte mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen im Zelt stummgeschalten werden. Durch bewusste Atemtechniken, wie der 4-7-8-Atemtechnik, lässt sich der Einschlafprozess im Zelt zusätzlich beschleunigen. Negative Gedanken verfliegen mit dieser Technik binnen kurzer Zeit. Es geht darum, tief durch die Nase einzuatmen, bis vier zu zählen und anschließend auszuatmen. Diese Abfolge wird mit den Zahlen sieben und acht wiederholt. Wer diese Technik längerfristig anwendet, dem gelingt es teilweise auch auf Festivals, innerhalb von wenigen Minuten einzuschlafen. 

Ausreichend Wasser, weniger Alkohol trinken

Alkohol macht zwar müde, aber hält den Schlaf auf einer oberflächlichen Ebene. Um lange fit zu bleiben, sollte zumindest zeitweise auf Alkohol verzichtet werden. Stattdessen erweist es sich als sinnvoll, in regelmäßigen Abständen ausreichend Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken. Diese Flüssigkeiten werten den Energiehaushalt auf und verbessern den Schlaf.