Vom 16.-18. August findet zum sechsten Mal das Ehrlich & Laut Festival in Alsfeld statt. Als Neuerung stellen uns die Veranstalter erstmal ein Open-Air-Konzept mit größerer Bühne und mehr Fläche vor.

 

Neben zahlreichen Haupt-Acts, wie IN EXTREMO, Troopers, Betontod oder Haudegen steht dieses Jahr auch eine grundlegene Neuerung bevor. Denn die Veranstalter geben bekannt, dass ihr seit mittlerweile sechs Jahren etablierte Festival erstmals als Open-Air mit größerer Bühne und mehr Fläche stattfinden wird. Mehr dazu erfahrt Ihr in unserem Gespräch mit den Festivalmachern.

 

Das Ehrlich & Laut Festival geht in diesem Jahr in die 6. Runde! Bei näherer Betrachtung fällt ins Auge, dass Ihr ein reines Open Air plant. Welche Gründe gab es für diese Entscheidung und welche Vorteile ergeben sich dadurch?

Poldi: Das Ehrlich & Laut Festival ist in den letzten Jahren stets gewachsen, sodass wir im letzten Jahr an die Grenzen in und um die Hessenhalle gestoßen sind. Ausschlaggebender Grund war aber letztendlich, dass das Gelände, das bisher als Zeltplatz diente, nicht mehr zur Verfügung stand, so dass wir uns nach Alternativen umschauen mussten.

Eine Halle oder ähnliches in dieser Größe war allerdings nicht zu finden, sodass wir uns dazu entschlossen haben den Schritt in Richtung Open-Air zu wagen. Schöner Nebeneffekt ist natürlich, dass bei einem Open-Air die „Festival-Stimmung“ noch besser rüberkommt als bei einem Hallen-Festival. Wir sind auf jeden Fall bester Dinge, dass die E&L 2012 alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen wird.

 

Das Angebot an Bands ist auch in diesem Jahr beachtlich, wenn man einen Blick auf Eure Website wirft. Was ist aus Deiner Sicht das diesjährige Highlight des Ehrlich und Laut Festivals und worauf freust Du Dich persönlich am meisten?

Poldi: Wir sind davon überzeugt, dass  gerade die etwas extravagante Zusammenstellung der Musikrichtungen & Stile das gewisse Extra des E&L ausmacht. Wir geben großen wie kleinen Bands gleichermaßen die Chance auf dem Festival zu spielen. Alle Bands sind handverlesen und wir finden bei jeder einzelnen Band, dass sie fette Mucke macht und vor allem auch live ein Feuerwerk abbrennt. Aufgrund dieser Vielfalt haben wir sowohl Punks, Skins, Deutschrocker, Hardcorer und Metaller, als auch einfach nur „Rockmusik-Fans“ als Gäste – und das tollste ist, dass alle trotz der verschiedenen Musikgeschmäcker zusammen friedlich feiern.

Wir sind persönlich von jeder einzelnen Band zu 100% überzeugt und freuen uns daher auf jede Band. Sicherlich sind Bands dabei, die wir selber noch nicht sooo oft live gesehen haben und auf die wir uns besonders freuen, letztendlich ist aber doch das „Gesamtkunstwerk E&L“ das, auf das wir uns besonders freuen.

 

Einmal abgesehen von den genannten Stage Acts, welche Überraschungen und Besonderheiten habt ihr euch in diesem Jahr für die Festivalbesucher im Rahmenprogramm einfallen lassen?

Poldi: Wir haben uns diesbezüglich viele Gedanken gemacht und es wird auch das ein oder andere geboten werden. Wenn wir das hier verraten würden, wären es aber keine Überraschungen mehr…

Auf jeden Fall gibt es eine große Händlermeile, in der man den Merchandise der spielenden Bands sowie viele weitere coole Klamotten, Accessoires, Platten und natürlich den E&L Festivalmerchandise erhalten kann. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt – vom Frühstück am Morgen bis zur Bratwurst in der Nacht. Einen Shop mit allem Notwendigen ist in diesem Jahr ebenfalls das erste Mal vorhanden, so dass weite Wege in die Stadt größtenteils vermieden werden können.

 

Stichwort Camping: Welche Veränderungen ergeben sich durch den Wechsel des Standortes für die Besucher auf dem Campingplatz?

Poldi:

Durch den Wechsel auf ein größeres und offeneres Gelände ergibt sich dieses Jahr erstmals die Möglichkeit, das Auto mit auf den Zeltplatz zu nehmen, sprich die Besucher können direkt neben, bzw. bei ihrem Auto zelten. Hierfür wird es einen separaten Zeltplatz geben, der mit dem Auto befahrbar ist. Aufgrund einiger Auflagen und um eine gewissen Sicherheit gewährleisten zu dürfen, wird man allerdings nicht dauernd mit dem Auto wegfahren dürfen, sondern in der Regel muss das Auto dann bis zur Abreise parken.

Zusätzlich ist es notwendig für das Auto eine Plakette zu kaufen und die in der Autoscheibe anzubringen. Die Autoplakette gibt’s im Ticketshop auf der E&L Webseite. Selbstverständlich gibt es auch noch den „normalen“ Campingplatz, auf dem all die campen können, die mit der Bahn anreisen oder ihr Auto auf dem normalen Parkplatz parken.

 

Welche Ticketvariationen und Übernachtungsmöglichkeiten haltet ihr für eure Gäste bereit?

Poldi: Das Hauptticket ist, klar, das Festivalticket, dass in diesem Jahr bei 59,- € liegt. Hier sind im Gegensatz zu den letzten Jahren allerdings schon die 5,- € Müllpfand inklusive, die es bei der Abreise gegen einen vollen Müllsack zurückgibt. Darüber hinaus gibt es wieder Tickets für die einzelnen Tage, das Donnerstag und Samstag Ticket liegt bei 27,- € und das Freitag Ticket bei 37,- €.

Camping ist in den Preisen für die jeweilige Nacht inklusive. Original Hardtickets gibt es im Online-Shop auf der E&L Webseite. Darüber hinaus gibt es Computertickets bei jeder bekannten VVK-Stelle in ganz Deutschland.

Wer keine Lust auf Camping hat, der kann in Alsfeld in zahlreichen Hotels und Pensionen bereits auf teilweise 20,- € / Nacht schlafen. Eine Übersicht hierzu gibt es auf der Webseite.

 

Deine Wünsche für das Ehrlich & Laut Festival 2012?

Poldi: Wir hoffen, dass die Planungen und Vorbereitungen ohne große Überraschungen und Probleme über die Bühne gehen, da die Anforderungen hier durch behördliche Auflagen doch stark gestiegen sind. Dann wollen wir hoffen, dass der Sommer endlich doch in Deutschland Einzug erhält und wir bei bestem Wetter 3 Tage ehrlich & laut feiern können.

Die Voraussetzungen für das Festival sind gelegt – jetzt liegt es den Bands und Besuchern daraus ein unvergessliches zu machen…

 

Interview von Marcus Berg im Juli 2012

 

Hier die derzeitig geplante Running Order des Ehrlich & Laut 2012 (Stand: 01.08.2012):

Donnerstag

15:00 Einlass Infield
15:00 15:30 AGF Warm-Up
15:30 16:00 Saints & Sinners
16:15 17:00 Naysayer
17:15 18:00 Brutality Will Prevail
18:15 19:15 First Blood
19:30 20:30 Molotov
20:45 22:15 Terror
22:30 0:00 Krawallbrüder
0:00 2:00 AGF-After-Show-Party (Partyzelt)

Freitag

13:00 Einlass Infield
13:00 14:00 AGF Warm-Up
14:00 14:30 Bad Shakin
14:45 15:15 Unherz
15:30 16:00 Wilde Zeiten
16:15 17:00 Rotz & Wasser
17:00 17:45 Firkin
18:00 18:45 Pöbel & Gesocks
19:00 19:45 Wölli & DBDJ
20:00 21:00 Betontod
21:30 23:00 IN EXTREMO
23:15 0:30 Troopers
0:30 3:00 AGF-After-Show-Party (Partyzelt)

Samstag

11:45 Einlass Infield
12:00 12:45 Frühschoppen mit dem Musikverein Leusel
13:00 13:30 Johnny Flesh & The Redneck Zombies
13:45 14:30 Eskimo Callboy
14:45 15:30 S.i.K.
15:45 16:30 BRDigung
16:45 17:30 Unantastbar
17:45 18:30 Serum 114
18:45 19:35 Wilde Jungs
19:50 20:50 Kärbholz
21:05 22:05 Haudegen
22:20 23:20 Skatoons
23:35 0:30 Berliner Weisse
0:30 3:00 AGF-After-Show-Party (Partyzelt)

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

 


<a href=“http://www.el-rocknacht.de“ target=“_blank“><img src=“http://www.el-rocknacht.de/el2012/promo/el2012_webflyer_500x700.gif“ /></a>

 

Mehr Infos: www.el-rocknacht.de

Tickets: www.el-rocknacht.de/index.php?site=tickets

Kommentar verfassen