Albumrezension:
Albumrezension: "Von toten Pferden (Ein schönes Lied)" von Treptow

Das Berliner Ausnahme-Duo Treptow ist zurück und hat mit “Von toten Pferden (Ein schönes Lied)” eine brandneue Single veröffentlicht, die so kraftvoll und mitreißend ist, dass man sich ihr kaum entziehen kann.

Wenn es darum geht, mit rockige Gitarrenriffs und smarten Texten eine Botschaft zu vermitteln, dann sind Treptow definitiv Meister ihres Fachs. Mit ihrer neuen Single “Von toten Pferden (Ein schönes Lied)” zeigen sie erneut, warum sie zu den aufstrebenden Größen der deutschen alternative Rockszene gehören. Das Berliner Duo hat sich bereits mit über 4 Millionen Streams bei Spotify und unzähligen Konzerten in 10 Ländern einen Namen gemacht, und jetzt sind sie zurück, um uns mit ihrer kraftvollen Musik und ihrem unverwechselbaren Stil zu begeistern.

Die Single selbst ist eine wahre Hymne, die es in sich hat. Von den ersten Tönen an fühlt man sich von der Energie des Songs mitgerissen. Die Gitarren dröhnen in einem wuchtigen Rhythmus, während der Schlagzeuger das Tempo vorgibt und die gesamte Band in eine perfekte Symbiose aus Sound und Gefühl einbindet. Es ist schwer, ruhig sitzen zu bleiben, wenn man diesen Song hört – er macht Lust darauf, aufzuspringen und mitzurocken.

Was den Text betrifft, so ist Treptow bekannt für ihre scharfsinnigen und humorvollen Texte, und “Von toten Pferden (Ein schönes Lied)” ist da keine Ausnahme. Sie setzen sich mit der Ohnmacht angesichts der Klimakrise und dem gesellschaftlichen Versagen auseinander, aber sie verlieren nie die Hoffnung. Mit klaren Worten und messerscharfem musikalischen Humor sprechen sie zu all denen, die noch kämpfen und die nicht bereit sind, aufzugeben. Diese Kombination aus sozialer Kritik und mitreißender Musik verleiht dem Song eine einzigartige und fesselnde Atmosphäre.

Das dazugehörige Musikvideo ist ebenfalls beeindruckend. Es ist bildstark und kunstvoll inszeniert, und es passt perfekt zur Stimmung des Songs. Die visuellen Elemente verstärken die Botschaft und die Emotionen des Liedes und tragen zur Gesamterfahrung bei. Man merkt, dass Treptow viel Liebe zum Detail in die Gestaltung des Videos gesteckt haben.

Treptow schaffen es mit “Von toten Pferden (Ein schönes Lied)” eine einzigartige Verbindung zwischen internationalem Rocksound und deutschen Texten herzustellen. Ihr unverkennbarer Stil und ihre leidenschaftliche Darbietung machen sie zu einer Band, die man definitiv im Auge behalten sollte. Sie bringen frischen Wind in die Rockmusikszene und bieten eine willkommene Abwechslung zu den Mainstream-Klängen.

Insgesamt ist “Von toten Pferden (Ein schönes Lied)” eine kraftvolle Single, die einen nach dem ersten Hören nicht mehr loslässt. Treptow zeigen erneut ihr musikalisches Talent und ihre Fähigkeit, mit ihrer Musik eine Botschaft zu vermitteln.

Album Review von Marcus Liprecht

Homepage: www.treptow.wtf

YouTube: www.youtube.com/treptow_official

Was meinst du dazu?
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0
+1
0

Kommentiere den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte Namen eingeben