Shrimpfield: Debüt-Album „The Shrimpfield Lane“ kommt im Mai

Vorfreude garantiert: Mit „The Shrimpfield Lane“ kommen 14 Pop-Punk-Cover von Klassikern von ABBA bis Toto. Insidern ist die Band spätestens seit ihrer viral gefeierten Pop-Punk-Versionen von Bibi H’s "How It Is" und "Menschen Leben Tanzen Welt" von Jim Pandzko feat. Jan Böhmermann ein Begriff.

0
631
„Für Pop-Freunde zu hart, für Hardcorekids zu soft, für Punkfans zu langsam und für Großeltern zu schnell. Für uns genau richtig.
„Für Pop-Freunde zu hart, für Hardcorekids zu soft, für Punkfans zu langsam und für Großeltern zu schnell. Für uns genau richtig. "

Das Easycore-Cover-Duo namens SHRIMPFIELD veröffentlichen am 23. Mai 2018 ihr Debüt-Album „The Shrimpfield Lane“.

Nachdem sich die bekanntesten und teilweise schon fast vergessenen Klassiker der Musikgeschichte bereits in die entsprechenden Schubladen drücken mussten, verwandeln Shrimpfield auf ihrem Debüt-Album einige dieser Nummern komplett schubladenfrei in Pop-Punk/Post-Hardcore/Easycore und interpretieren diese gänzlich neu. Klingt auf den ersten Blick wenig innovativ. Ist es auch nicht und soll es auch nicht sein. Keiner von ihnen möchte auf Biegen und Brechen das Rad des Rocks neu erfinden.

So besticht auch die Besetzung und der Sound von Shrimpfield mit gnadenloser Innovationsfreude: Rhythmische Drums, bassige Bässe, drückende Gitarren, Vocals mit Stimmen, usw… All das kennt man in genau dieser Form schon und durch die seit vielen Jahren erfolgreichen Compilations wie die „Pop Goes Punk“ Serie oder Bands wie „Me First And The Gimme Gimmes“ und „Our Last Night“, sind auch Punk-Cover nicht mehr wegzudenken. Aber man muss ja nicht immer neue Maßstäbe setzen. Das macht nämlich BMW.

Doch warum braucht es dann ein Album wie „The Shrimpfield Lane“ überhaupt?

Na, weil sich auf dem Teil nagelneue Interpretationen von Evergreens wiederfinden, die sowohl dem 80’s- und Oldie-, als auch Punkrockfan die Gallensteine zu sprengen vermögen.

„Von aktuellen Songs gibt es ständig neue Cover. Da sind wir dann wohl zu langsam, denn viele andere Bands kommen uns jedes Mal zuvor. Dazu kommt noch, dass es unserer Meinung nach von einigen richtig dicken Klassikern einfach noch keine Punkversion gibt oder zumindest keine Version, die wir selbst abfeiern würden. Also kramen wir in unserer Erinnerung der Zeit als Kids, als wir mit den Eltern im Auto unterwegs waren. Es ist uns wichtig dass die positive Grundstimmung und melodiöse Vielfalt der Songs erhalten bleibt. Dadurch bekommen vielleicht auch chartgeplagte Musikliebhaber Zugang zu altbekannten Musikstücken, die in dem neuen Poppunk-Gewand ihrem Geschmack entsprechen.“

Vielleicht steht man auch einfach auf Dinge, die sich selbst nicht unnötig ernst nehmen – wie z.B. Bananen oder Wolken. Vielleicht will man aber auch mal wieder bei einer Trashparty oder einem Brettspielabend die alte Helene Fischer Playlist mit neuem Input verfeinern. Wenn Oliver Kahn die Songs von Shrimpfield anhören würde, bräuchte er sicher hier und da wieder mehr Eier, aber man muss es ja nicht immer übertreiben.

Die beiden Protagonisten Julian Baader und Pascal Weick, die sich nicht seit ihrer Kindheit kennen, aber beide zuvor mit der Band Joy Became Clear auf den Bühnen Deutschlands unterwegs waren, haben sich mit kleinem Studioequipment und einer Datenflatrate ausgestattet. So kommuniziert das Duo-solo-Projekt vom badischen Huttenheim mit Berlin und produziert in klassischer DIY-Manier sowohl die Musik, als auch die zugehörigen Videos selbst.

Shrimpfields Konzept besticht durch sympathische Konzeptlosigkeit, musikalische Grundvoraussetzungen und einer guten Portion Humor. Pop-Punk trifft auf große Melodien großer Künstler. Abgerundet durch eine obligatorische Prise Post-Hardcore und einen unverkennbaren Shrimpfield-Sound entstanden so in kürzester Zeit mehrere eigene Songs und Neuinterpretationen von Songklassikern: Seit Anfang 2017 haben Shrimpfield auf ihrem hauseigenen, mittlerweile von 0,000135 Millionen Fans gefeiertem, Youtube-Kanal bereits 25 Songs veröffentlicht. Darunter solche Schmankerl wie Donna Lewis’
I Love You Always Forever, Bee Gee’s You Win Again oder auch die gefeierten Pop-Punk-Versionen von Bibi H’s How It Is und Menschen Leben Tanzen Welt von Jim Pandzko feat. Jan Böhmermann. 14 dieser Easycore-Cover haben Shrimpfield jetzt auf das Album „The Shrimpfield Lane“ gepackt. Sozusagen also (zumindest für das Duo) ein „Best Of“-Album des ersten Jahres der Bandgeschichte.

„The Shrimpfield Lane“ erscheint am 23.05.2018 über Spinnup und ist digital auf allen Streaming-Plattformen oder Amazon.de erhältlich.

 

Tracklist Shrimpfield – The Shrimpfield Lane

Shrimpfield musik album preview Musik video
„The Shrimpfield Lane“ erscheint am 23.05.2018 über Spinnup und ist digital auf allen Streaming-Plattformen oder Amazon.de erhältlich.

01 – You Win Again

02 – I Love It

03 – Straight Up

04 – St Elmo’s Fire

05 – Dancing With Tears In My Eyes

06 – I Love You Always Forever

07 – The Cave

08 – Super Trouper

09 – Glory Of Love

10 – Heaven Is A Place On Earth

11 – It Must Have Been Love

12 – Manic Monday

13 – How It Is (Wap Bap…)

14 – Africa