Was liegt näher beieinander als beinharte Rockmusik und prachtvolle Tätowierungen? Das Rock’n’Ink Tattoo-Festival in Chemnitz verbindet wie kein anderer Lifestyle-Event den Charakter eines Musik-Festivals mit dem Anspruch einer Tattoo-Messe.

Außerdem bietet die etablierte Tattoo-Veranstaltung ein reichhaltige Teilnehmerliste an hochkarätigen Tattookünstlern, Ausstellern und Musikgruppen, dazu ein riesiges Rahmenprogramm und alles rund um das Thema: Tattoos.

Nachdem Pressure Magazine das Chemnitzer Rock’n’Ink nun schon seit mehreren Jahren begleitet, haben wir uns zum diesjährigen Ereignis mit dem Veranstalter kurzgeschlossen und ihn über die Entwicklung, die Vorbereitungen und die Überraschungen für dieses Jahr befragt. Aufmerksame Leser dürfen sich außerdem über ein tolles Ticket-Gewinnspiel freuen…

 

Pressure Magazine: Hallo Kalle, Du bist einer der Initiatoren des Rock’n’Ink Festivals, das vom 18. bis 20. Mai in Chemnitz stattfinden wird. Kannst Du uns etwas mehr über die Entwicklung des Events erzählen?
Sven Borges (With Full Force, In Move) und Randy Engelhard (Heaven of Colours), beides Freunde bunter Haut und lauter Musik haben vor Jahren beim With Full Force Festival locker darüber geplaudert wie langweilig und lieblos eigentlich die meisten Tattoomessen in Deutschland (und auch weltweit) sind. Direkt auf dem WFF wurde dann der Grundstein gelegt, ein einzigartiges Event auf die Beine zu stellen, die Mischung aus Rock Festival und Tattoo Convention – dem ROCK ’N‘ INK eben. Da wir als IN MOVE & WITH FULL FORCE Veranstalter uns bestens im Bereich Konzerte & Festivals auskennen und Randy mit der Tattoo Expo und seinen internationalen Kontakten in die Tattoo-Szene die nötigen Erfahrungen im Bereich Tattoo Conventions hat funktioniert unsere Symbiose seither bestens und wir freuen uns riesig dass es das ROCK ’N‘ INK trotz einiger Hürden (wie der Bombendrohung im ersten Jahr) nun bereits im dritten Jahr gibt und unser Baby weiterhin wächst und gedeiht.

Pressure Magazine: Das Angebot an Bands ist in diesem Jahr ebenso beachtlich, wie auch die Teilnehmerliste an Tätowierstudios. Wie weit im Voraus plant ihr und wie schwierig ist es diese Vielzahl an Künstler und Teilnehmer alle unter einen Hut zu bekommen?
Nach dem Festival ist vor dem Festival – unsere Planungen starten eigentlich direkt und ohne Atempause nach dem Festival im Juni. Aufgrund der Masse an Bands und Tätowierern ist dies auch nicht anders möglich und beschert uns gerade in den letzten Wochen vorm Event so einige schlaflose Nächte. Aber wir vertrauen hier auf die Routine, die sich im dritten Jahr vielleicht so langsam einstellen sollte (lacht).
Pressure Magazine: Einmal abgesehen von den zuvor genannten Stage Acts, welche Überraschungen und Besonderheiten habt ihr Euch in diesem Jahr für die Festivalbesucher im Rahmenprogramm einfallen lassen?
Wir haben in den letzten beiden Jahren aufgrund von Anregungen unserer Gäste verschiedenes ausprobiert, vieles beibehalten, einiges geändert. Das King Kerosin Areal mit Pool, Show-Girls und allerlei Action wird es wieder geben, ebenso wie die US-Car & Custom-Bike Austellungen, den großen Außenbereich, den Biergarten usw. Und natürlich unsere beiden Bühnen – hier haben wir auf Wunsch von Tätowierern und Gästen, die es 2011 stellenweise zu laut fanden das Programm angepasst, um die Lautstärke etwas zu dezimieren und auch Pausen ohne Beschallung zu schaffen. Als besonderes Highlight freuen wir uns dieses Jahr auf den Sonntag. Da wird bei uns das Finale von Europas größtem Tattoo-Model-Contest stattfinden. Diese Aktion von Tattoomodelkartei.de läuft bereits seit Januar, im Mai stehen dann 75 (übrigens wunderschöne) Finalistinnen fest und beim Rock’n‘ Ink wird dann die Siegerin gekrönt.

Pressure Magazine: Über welche Errungenschaft hinsichtlich Bands und Künstler freust Du Dich persönlich in diesem Jahr am meisten und weshalb?
Das ist schwer zu sagen und ändert sich natürlich auch jedes Jahr, da wir selbst Fans der Szene und der meisten unserer gebuchten Bands sind. Ich freue mich auf jeden Fall auf DEMENTED ARE GO mit neuem Album und bin sehr erfreut, dass wir PERKELE (übrigens auch beim WITH FULL FORCE) auf unseren Bühnen begrüßen dürfen. Außerdem auf die überaus sympatischen HAUDEGEN die derzeit bei all Ihren Club-Shows Besucherrekorde feiern sowie unsere Freunde aus Oslo – THE CARBURETORS, die bereits in der Vergangenheit sowohl beim WFF und auch beim ROCK ’N‘ INK 2010 unser Publikum massiv zum Schwitzen gebracht haben.

Seit einigen Monaten läuft bereits der Ticketvorverkauf, dabei fällt auf, dass der Preis für 3 Tage Dauerbeschallung verhältnismäßig niedrig ausfällt. Wie lässt sich das in der heutigen Zeit überhaupt bewerkstelligen und wie reagieren andere Veranstalter darauf?
Uns ist bewusst, dass der „normale“ tattoointeressierte Besucher natürlich nicht bereit ist, beispielsweise festivalübliche 20,00 € pro Tag für eine Tattoo-Convention auszugeben. Wir orientieren uns mit Absicht an den normalen Eintrittspreisen für Tattoo-Conventions, auch wenn dies bei den massiven Produktionskosten natürlich sehr schwierig ist. Wir führen das Rock ’n‘ Ink aus Überzeugung und aufgrund unserer Begeisterung für Tattoos und Musik durch, würden wir hier Geld verdienen wollen müssten wir die Veranstaltung umgehend einstampfen. Von anderen Veranstaltern kam da bislang kein negatives Feedback zumal wir uns auch nicht als Konkurrenz zu den Sommerfestivals verstehen. Das Rock’n‘ Ink ist eben doch eine ganz spezielle und einzigartige Veranstaltung, ich hoffe das sehen andere Veranstalter und unsere Gäste nicht anders.

Pressure Magazine: Welche Ticketvariationen und Übernachtungsmöglichkeiten haltet Ihr für Eure Gäste bereit?
Bei uns gibt’s das 3-Tage-Wochenendticket zum Vorzugspreis von nur 20,00 € (+ VVK-Gebühr). Das möchte ich jedem ans Herz legen, wir haben ein grandioses Programm gebastelt, da sollte man keinen der 3 Tage verpassen. Für kurzentschlossene gibt’s von Freitag – Sonntag das Tagesticket für nur 10,00 € an der Tageskasse.

 

Interview von Marcus Berg im April 2012

 

 

Noch einfacher geht’s mit etwas Glück über Pressure Magazine.

Wir haben 3 x 2 Wochenendtickets verlost und bedanken uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern!


Wir gratulieren folgenden Gewinnern:

Lana P- aus Berlin

Stefanie W. aus Crinitzberg

Susann O. aus Limbach-Oberfrohna

 

Save the Date: Chemnitz, 18.-20. Mai 2012

 

Alle Infos sowie Tickets gibt es auf: www.rocknink.de

Trau dich: Schreibe einen Kommentar