JoeCockerFoto Quelle:OffiziellefacebookSeite
Joe Cocker Foto 2014 - Quelle: Offizielle facebook Seite

Joe Cocker ist am 22. Dezember 2014 gestorben. Der Rock und Blues Musiker erlag im Alter von 70 Jahren an den Folgen von Lungenkrebs.

Die Musiklegende Joe Cocker ist tot. Nach Angaben seines Managers, soll er in der Nacht auf den 22. Dezember 2014 in Crawford, Colorado, USA an einer Lungenkrebserkrankung verstorben sein. Im Laufe seiner Karriere veröffentlichte er fast 40 Alben, darunter die Beatles-Coverversion “With a Little Help from my Friends” sowie seine bekanntesten Musikstücke “Unchain My Heart” und “You Can Leave Your Hat On“.

Zuletzt erschienen ist das musikalische Zeitdokument: „Fire it Up – Live“, das ein Livekonzert in Bestform und in modernster HD-Qualität zeigt. Die Aufnahmen sind bleibende Erinnerungen an die gefeierte „Fire it Up – Live“-Europatour, die im Jahr 2012 Millionen von Zuschauern begeisterte und bewegte.

Enthalten sind nicht nur die Höhepunkte aus dem mit Gold ausgezeichneten Album „Fire It Up“, sondern auch sämtliche Hits von „With a Little Help of my Friends“, „You Can Leave Your Hat On“ und „Unchain My Heart“ über „Up Where We Belong“ bis zur Über-Ballade „You Are So Beautiful“. Regisseur der Gänsehaut-Bilder ist Nick Wickham, bekannt durch seine Arbeit mit Stars wie den Red Hot Chili Peppers, Foo Fighters und Rihanna.

Für alle Liebhaber Joe Cockers bleibt diese Veröffentlichung „Fire it Up – Live“ somit als entgültig letztes Werk in Erinnerung.

 

Den kompletten Livestream gibt es hier via Youtube:

Kommentar verfassen