Steve Lee, der Sänger der Rockband Gotthard, ist am 5. Oktober bei einem Motorradunfall tödlich verunglückt. Zuvor war eine zweiwöchige Tour durch die USA geplant.

 

 

Zwei Wochen lang wollte der Schweizer zusammen mit anderen Motorradfahrern  durch die USA reisen. Auf der Interstate 15, knapp 50 Kilometer vor Las Vegas, musste die Gruppe wegen einsetzenden Regens am Straßenrand anhalten, um sich passende Kleidung anzuziehen. Der Anhänger eines vorbeifahrenden LKWs ist auf der rutschig gewordenen Straße plötzlich ins Schleudern geraten. Der Fahrer versuchte auszuweichen, erwischte jedoch mit seinem Anhänger fünf der am Wegesrand parkenden Motorräder, wovon eines Steve Lee traf.

Alle Reanimierungsversuche wurden nach 20 Minuten abgebrochen.  Um 16:13 Uhr Ortszeit stellten die Rettungskräfte bei Steve Lee den Tod fest. Unter den Mitreisenden befanden sich auch Gotthard-Bassist Marc Lynn, sowie Lees Lebensgefährtin Brigitte Voss-Balzarini. Alle anderen Mitreisenden blieben unverletzt.

Mit Steve Lee geht nicht nur eine der besten Rock-Stimmen von uns, sondern auch eine ganz große Persönlichkeit. Dank seiner feinfühligen Art setzte er sich sehr tief mit dem Leben auseinander, ohne dabei den Sinn für Humor zu verlieren. Mehrere Millionen Alben hat der Sänger im Laufe seiner Karriere mit Gotthard verkauft, diverse Alben wurden mit Platin, Doppel- oder Dreifachplatin ausgezeichnet.



Mehr zu Gotthard:

Offizielle Webseite: www.gotthard.com

MySpace Seite: www.myspace.com/gotthard

 

Fotos: Christof Borner-Keller, Keystone