Bodycount BandmitIce T

Die Rap-Legende Ice-T feiert nach 8 Jahren musikalischer Abstinenz sein fulminantes Comeback mit seiner Heavy Metal-Band „Body Count“. Das neue Album „Manslaughter“ wird am 10. Juni via Sumerian Records veröffentlicht.

Schon jetzt feierte Ice-T mit der ersten Single “Talk Shit, Get Shot” Premiere auf seinem „Final Level“-Podcast. Den Song gibt es im nachfolgenden YouTube-Clip ab Minute 121 in voller Länge zu hören und wer hätte das gedacht, der Song schlägt mit seiner Botschaft 100%ig in das altbekannte zornige Muster der Truppe.

In einem aktuellen Interview mit Flama’s D- Stroy von „Left Unattended“, äußerte sich der ursprüngliche Rap-Musiker und Regisseur Ice-T über das Album „Manslaughter“  folgendermaßen:

„Die Leute haben mich oft nach neuer Musik, aber eine Zeit lang hatte ich wirklich kein Interesse weiterhin neue Hip Hop Songs zu produzieren, da mir Hip-Hop zu populär wurde. Aber meine Band wollte unbedingt wieder ein neues Projekt starten, also haben wir uns entschieden an einem neuen Album zu arbeiten und wurden von Sumerian Records unter Vertrag genommen. Jetzt haben wir ein neues Album produziert. Es heißt „Manslaughter“. Wir haben außerdem schon das erste Video abgedreht und das finale Album-Cover vorliegen. Es wird am 10. Juni 2014 auf den Markt kommen. Und es ist brutal. es ist wirklich brutal.“

Das aktuelle BODY COUNT Lineup umfasst Gitarrist Juan Garcia (aka Juan Of The Dead , AGENT STEEL, EVILDEAD ), der sein Live-Debüt mit der Gruppe im November 2013 auf dem Fun Fun Fun Fest in Austin, Texas spielte.

BODY COUNT spielen in diesem Sommer am 5. Juli auf dem amerikanischen Rockstar Energy Drink Mayhem Festival in San Bernardino, Kalifornien. Das Song-Repertoire der kommenden des Live-Shows der Band wird neben dem neuen Songs “Talk Shit, Get Shot” auch den Titelsong „Manslaughter“ beinhalten. Hierzulande darf also aufmerksam via YouTube nach Live-Aufnahmen des Festivals Ausschau gehalten werden.

 

BODY COUNT 2014 sind :

Ice -T – Vocals

Ernie C – Lead Guitar

Juan Of The Dead – Rhythm Guitar

Vincent Price – Bass

Ill Will – Drums

Sean Sean E – Backup Vocals / Sampler

Das letzten BODY COUNT Album mit dem Titel „Murder 4 Hire“, kam im Jahr 2006 via Escapi Music auf den Markt. Textlich beschäftigte sich die Crossoverformation vornehmlich mit US-politischen Themen und verarbeiten zum Teil stark kontroverse persönlichen und religiöse Ansichten, wie auch gewaltverherrlichende Texte.

Der wohl bekannteste Titel der Band ist der Song „COP KILLER“, in dem von der Vorbereitung zum Mord an einem Polizisten erzählt wird. Cop Killer wurde in den USA scharf kritisiert und ebenso auch in Deutschland indiziert. Eine entschärfte Neuveröffentlichung dieses Albums verkaufte sich daraufhin tausendfach und rotierte wochenlang in den amerikanischen Billboard Charts.

 

Bodycount "Manslaughter" (2014) Album Cd-Cover

1 Kommentar

  1. YES! Bodycount in the House, Motherfucker! Bin mit der Musik der Jungs aufgewachsen. Die Hörprobe Macht verdammt nochmal Lust auf die neue Scheibe! Cheers.

Kommentar verfassen