Der neuartige Coronavirus Covid-19 greift weiter um sich. Weite Teile der Welt sind bereits betroffen. Auch wir vom Pressure Magazine nehmen die Sache sehr ernst und unterstützen die Präventionsaktion #WirBleibenZuhause

Allerdings möchten wir unseren Lesern in den Zeiten der Coronavirus-Quarantäne auch weiterhin Unterhaltung, Abwechslung und zur aktuellen Lage Information bieten. Insbesondere möchten wir mit diesem Beitrag auch Bands unterstützen, deren Konzerte abgesagt wurden.

Wir haben Benny von der Punkrockband HERZBLUT zur aktuellen Situation befragt und wollten wissen, wie er und die Band die Coronavirus-Quarantäne meistert.

HERZBLUT besitzen einen ganz eigenen Stil, der markant und einprägsam ist und sich nicht scheut Themen aufzugreifen, die oft sehr ernst und manchmal ironisch und zynisch sind, da jedes einzelne Bandmitglied seine Lebensgeschichte zu erzählen hat, die in den Songs aufgearbeitet werden. Die Veröffentlichung des Debütalbums “Eigene Helden” (2017) machte die Band bekannt. Mitte Februar ist mit “Berliner Jungs” das aktuelle Nachfolgeralbum erschienen.

Wo und wie verbringt ihr die vorgeschriebene Quarantänezeit in diesen Tagen?
Benny: Sehr unterschiedlich. Diejenigen die noch Arbeiten müssen, machen das natürlich auch. Die Anderen haben nun viel Zeit kreativ zu sein und das Beste aus der Situation zu machen. Ich hatte schon lange nicht mehr so ne saubere Bude. *lacht*
 
Wie genau betrifft dich die aktuelle Situation, angefangen von der persönlichen Einschränkung, bis hin zu möglichen finanziellen Folgen?
Benny: Persönlich ist es schon traurig für uns, gerade wenn man ein sehr geselliger Mensch ist und nun auf einiges verzichten muss. Auch wir als Musiker haben nun das Problem, dass wir unsere Konzerte leider canceln mussten. Gerade in der Phase, als das neue Album “Berliner Jungs” herauskam und wir richtig Alarm machen wollten, ist das leider sehr ärgerlich.

Aber wir können es halt nicht ändern und versuchen das Beste daraus zu machen. Sorgen machen wir uns um die ganzen kleinen Clubs die nun echt existenzielle Probleme bekommen, wie z.B. das SO36. Wir hoffen, dass alle die jetzt Hilfe benötigen auch Hilfe bekommen.
 
Welche Tipps kannst euren Fans und den Menschen da draußen mit auf den Weg geben, um mit dieser außergewöhnlichen Situation umzugehen?
Benny: Jeder Mensch ist ja nun verschieden. Man kann beispielweise zuhause schöne Sportübungen machen. Unsere aktuelle Scheibe “Berliner Jungs” passt im übrigen wunderbar zum Sport machen! Zudem darf man ja bisher immernoch spazieren gehen und die Natur genießen. Wichtig ist nur, macht das alleine und hört auf euch als Gruppe im Park zu treffen!

Wichtig ist es zumindest virtuell zu versuchen, seine sozialen Kontakte zu pflegen. oder besser, vielleicht mal mit euren Liebsten zu telefonieren, statt Handynachrichten zu schreiben.

Sofern wir dieser Krise dennoch etwas Positives abgewinnen können, was würdest Du dir in Hinblick auf die Welt oder auf die Menschheit wünschen?
Benny: Gerade jetzt ist es wichtig an Andere zu denken und nicht nur an sich selbst. Und ich hoffe, dass viele nun auch daraus lernen und auch nach der Krise damit anfangen, sozialer zu werden. Zusammenhalt und Rücksicht ist jetzt einfach mega wichtig.

Das Positive ist, wenn man das so nennen kann, dass sich die Erde durch die Reiseverbote nun etwas erholen kann.

Welche 3 “Luxusartikel” hast du dir in den vergangenen Tagen noch auf die Schnelle im Supermarkt gekauft, um die nächsten Tage zu gut zu überstehen?
Benny: Zählt Klopapier und Desinfiktionsmittel nun auch zu Luxusartikeln? Also so wirklich Luxusartikel haben wir uns nicht gegönnt, außer ein guter Rum oder Wein zählt zum Luxusgut. 😉  
 
Welche 3 Lieblingssongs dürfen auf einer Anti-Krisen-Playlist auf gar keinen Fall fehlen?
Benny: Tatsächlich von uns der Song “Heb das Glas” (sorry wir brauchen die Werbung :-D) Deine Ängste von Sondaschule und Glücklich von Farin Urlaub
 
Wie seid ihr mit Eurer Band in besonderer Weise von der aktuellen Situation betroffen? Gibt es bereits Nachholtermine für die geplanten Live Termine und wie optimistisch seid ihr, dass auch die neuen Termine gehalten werden können?
Benny: Momentan ist bei uns auch stillstand. Wir können halt nicht proben was sehr schade ist. Wir haben bisher unsere Shows im April und Mai gecancelt, hoffen allerdings dass sich die Lage bis zur Festivalzeit wieder etwas beruhigt hat. Wir versuchen für unsere abgesagten Shows nun im Herbst/Winter, Alternativtermine zu finden.

Herzblut Interview VOM 21. MÄRZ 2020 VON MARCUS

Das neue Album “Berliner Jungs” gibt’s u.a. bei Amazon zum kauf oder direkt zum reinhören auf Spotify.

HERZBLUT Berliner Jungs Albumcover
HERZBLUT – “Berliner Jungs” jetzt bestellen bei Amazon.de

HERZBLUT machen auch Live ordentlich Stimmung. Voraussetzung, es dürfen wieder Konzerte gespielt werden. Wir freuen uns auf die Zeit nach Corona! Konzerttermine geben wir bekannt, sobald Nachholtermine bekannt sind.

Maßnahmen gegen Coronavirus

Worauf sollte man jetzt achten?

  • Das Virus ist ansteckend.
  • Halten Sie Abstand: 2 Meter zu anderen Personen wird empfohlen.
  • Es verbreitet sich über die Hände oder durch Niesen und Husten.
    • Es ist wichtig, sich regelmäßig die Hände zu waschen.
    • Gute Hygiene kann vor einer Ansteckung schützen.
  • Wer sich krank fühlt, sollte telefonisch Kontakt zum Arzt aufnehmen.

Offizielle Informationen von Bundesgesundheitsministerium und Robert Koch Institut