HASSLIEBE veröffentlichen Am 22.03.2013 das Album ‘Sklave der Neuzeit’

382

Am 22.03.2013 veröffentlichen HASSLIEBE nach ihrem ersten Album “Niemandsland“ nun ihr 2. Album “Sklave der Neuzeit“.

Die Herren aus dem bayrischen Harburg vereinen auf “Sklave der Neuzeit” mit einer immensen Selbstverständlichkeit zwei Extreme. Sie können mit fast schon brutaler Heaviness und Punk-Power rocken, ziehen aber ebenso souverän hitverdächtige Refrains aus dem Hut, die für Ewigkeiten im Ohr hängen bleiben. Dabei verlassen sie die üblichen Laut-Leise-Dynamics, die den aufgeweichten Alternative-Rock seit zwei Dekaden dominieren. HASSLIEBE haben unüberhörbar echte Metal-Roots, sie versprühen authentische Punk-Rotzigkeit und weisen zugleich ein unpeinliches Pop-Verständnis auf.
 

Vereint sind HASSLIEBE bereits seit 2005. Sie gewannen diverse Bandwettbewerbe, spielten mit völlig unterschiedlichen Acts wie den Toten Hosen, Revolverheld, Jennifer Rostok, Der W, Doro, Rise Against, Edguy, Life Of Agony und Bonfire und bauten sich eine Die-hard-Fanbase auf, die schon mal mit gemieteten Bussen eine Tour begleitet, um keinen Gig ihrer Helden zu verpassen.

Intern rappelte es kürzlich jedoch mächtig im Karton. Inmitten der Aufnahmen von “Sklave der Neuzeit” verließ der Sänger und Bassist die Band und wurde nach kurzer, aber wirkungsvoller Old-School-Suche per Zeitungsannonce von gleich zwei neuen Mitgliedern ersetzt. Die Vocals übernimmt Matthias Münch, die vier Saiten bedient Dany Mcauley.

HASSLIEBE sind also ab sofort als Quintett unterwegs und machten sich umgehend daran, “Sklave der Neuzeit” in dieser neuen Konstellation fertigzustellen.

Als Produzent und Förderer war auch hier wieder Jon Caffery (u.a. Die Toten Hosen, Joy Division, Jingo De Lunch, Einstürzende Neubauten) mit an Bord.