Frei.Wild: Zweites Video-Release zu Opposition

736
FreiwildBandfoto OppositionAlbum()
Freiwild Bandfoto - Opposition Album (2015)

Nach einem Jahr Bandpause lassen Frei.Wild wieder von sich hören. Mit neuem Album “Opposition” und einer eindrucksvollen Video-Premiere sind die Charts-Stürmer zurück!

Die Südtiroler Deutschrocker von Frei.Wild sind nach ihrem Nummer Eins-Akustikalbum „Still“ mit neuen Klängen zurück aus ihrer einjährigen Schaffenspause. Zeit genug, um sich Gedanken über die vorherrschenden Krisen und Entwicklungen dieser Welt gemacht zu machen und in gewohnter Manier in neuen geistigen Sprengstoff zu verwandeln.

Frei.Wild “OPPOSITION” erscheint am 13. März 2015

Frei.Wild: Zweites Video-Release zu OppositionFrei.Wild: Zweites Video-Release zu Opposition

Raus aus der Kompfortzone, dahin wo es schmerzt und den gesellschaftlichen Nerv trifft, lautet die Devise der Band. Frei.Wild-Sänger Philipp Burger und seine Mannen schreiben sich auf “Opposition” auch diesmal ihre Sorgen und Gedanken von der Seele.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es mit einem Ohrwurm-Verdächtigen neuen Song. Die  zweiten Vorab-Single Veröffentlichung “Unvergessen, Unvergänglich, Lebenslänglich” beschäftigt sich thematisch mit den Aspekten der Lebenszeit in Hinblick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Bezug genommen wird auf die Textzeile aus “Der kleine Prinz” von Antoine de Saint-Exupéry -“Ich kenne nur eine Freiheit, und das ist die Freiheit des Geistes“- die in gewohnter rockiger Manier umgesetzt werden. Aber überzeugt euch selbst:

Songtext: Frei.Wild – “Unvergessen Unvergänglich Lebenslänglich” aus dem Album “Opposition” (Lyrics)

Ein weißes Blatt Papier vor mir
Der Spiegel der verschlossenen Tür
Was suche, nein, was mache ich hier?
Bin absolut gedankenleer

Es reicht, dass ich daran denke
Und all das von damals ist wieder da
Will mich auch heute darin verlieren
Es reicht, dass ich daran denke
Und die Bilder im Kopf, sie drehen sich wieder
Ewig die meinen, vielleicht auch die deinen?

Unvergessen, unvergänglich, lebenslängliche Zeit
Stunden oder Tage, Wochen oder Jahre
Die Erinnerung bleibt
Unvergessen, unvergänglich, lebenslängliche Zeit
Im Geist liegt die Freiheit

Mauern der Befangenheit
Sind schwärzer als die Dunkelheit
Verschwommen in der Schattenwelt
Gesicht nach unten, geschlagener Held

Kopf hoch, die Brust nach vorne
Und fang die Momente vergangener Tage
In ihnen liegt Hoffnung, frei jeder Klage
Kopf hoch, die Brust nach vorne
Und nun liegen Ängste geschlagen am Boden
Sieh doch, es ging doch noch immer nach oben

Im Geist liegt die Freiheit
Im Geist liegt die Freiheit
Und die liegt fern der Befangenheit
Und ist Spiegel der Wirklichkeit