Nach mehr als zehn Jahren verließ „Sushi“ die Band. Zuvor hatten Eskimo Callboy das aktuelle Studioalbum „Rehab“ veröffentlicht.

Vor wenigen Tagen erst berichteten wir über den überraschenden Ausstieg des Sängers Sebastian „Sushi“ Biesler, bei Eskimo Callboy. Jetzt spricht der Musiker über die Gründe des Ausstieg.

Das Musikmagazin “Morecore” sprach als erstes mit dem Sänger über seine Entscheidung, die Band zu verlassen, sowie sein zukünftiges Projekt.

Darin erfahren wir, dass sich der Musiker schon seit längerer Seit mit dem Gedanen angefreundet hatte, neue Wege zu gehen und sich mit einigen Entscheidungen in der Band nicht mehr identifizieren konnte. Das aktuelle Pressebild (siehe oben) einen Vorgeschmack darauf geben soll, in welche Richtung sich Musik, Stimmung und die gesamte Aufmachung bewegen soll.

Die neuen Songs von Ghøstkid sollen deutlich härter und düsterer ausfallen.

Außerdem gibt es die ersten News darüber, wann mit der ersten Single zu rechnen ist. “Vermutlich kann man in den nächsten 2-3 Monaten schon mit der ersten Single und Musikvideo rechnen.” berichtet der Musiker außerdem im Interview.