Erst im Dezember 2009 waren Rage Against The Machine seit langer Zeit wieder im Gespräch, als britische Musikfans die Band, statt des Gewinners der Castingshow von “X Factor” an der Spitze der Weihnachts-Charts sehen wollten.

 

 

Im Zusammenhang mit der von Musikliebhabern mehr oder weniger gemachten CD-Serie „The Collection“ ist diesmal RAGE AGAINST THE MACHINE am Zug. Die Band um Tom Morello und Zac de la Rocha zählt ohne Zweifel zu einer der bedeutendsten Rock-Bands aller Zeiten.

Hits wie „Bullet In The Head“, „Bombtrack“ und „Killing In The Name“ waren in den 90er Jahren kaum aus einem CD-Player oder gar von den einst üblichen Mixtapes wegzudenken.

 

Am 28.05.2010 erscheint eine hochwertige Sammlerbox, die vier Studio-Alben “Rage Against The Machine“ (1992), “Evil Empire” (1996), “The Battle Of Los Angeles” (1999) und das Cover-Album „Renegades” (2000) beinhalten wird. Abgerundet wird das Paket durch die Live-CD “Live At The Grand Olympic Auditorium” welche RATM am 13. September 2000 nach weltweit über 12 Millionen verkaufte Alben aufzeichnete.

 

Die CD-Serie „The Collection“ gibt Neueinsteigern die Möglichkeit relativ erschwinglich für knapp 28 Euro (Amazon) sich ein Stück revolutionäre Musikgeschichte nach Hause zu holen. Fans und ältere Jahrgänge werden die Originalplatten ohnehin bereits im Regal stehen haben.

 

Album-Titel in der Box:

1. “Rage Against The Machine”(1992)

2. “Evil Empire” (1996)

3. “The Battle Of Los Angeles” (1999)

4. “Renegades” (2000)

5. “Live At The Grand OlympicAuditorium” (2003)

 

 

 

Video: Rage Against The Machine – “Killing In The Name” (Live 1993)

{youtube}8de2W3rtZsA{/youtube}

 

Mehr zu Rage Against The Machine:

Offizielle Englische Webseite: www.ratm.com

Offizielle Deutsche Webseite: www.ratm.de

 

Foto: Danny Clinch / SonyMusic

Kommentar verfassen