Der ehemalige Bassist der Band Weezer, Mikey Welsh, ist am Samstag im Alter von 40 Jahren gestorben. Alle Informationen dazu gibt es natürlich hier.

395

Der ehemalige Bassist der Band Weezer, Mikey Welsh, ist am Samstag im Alter von 40 Jahren gestorben. Polizeiangaben zu Folge wurde der Musiker tot in einem Hotelzimmer in Chicago gefunden.

 

 

Die Behörden bestätigten bereits, dass eine Medikamentenüberdosis vermutet wird. Eine Obduktion soll die genaue Ursache klären. Das Unheimliche am Tod ist: Mikey Welsh hatte den Zeitpunkt und Ort des Todes im Internet vorausgesagt. “Ich habe geträumt, dass ich nächstes Wochenende in Chicago sterben würde (ein Herzanfall im Schlaf). Muss heute mein Testament verfassen”, twitterte der Künstler am 26. September auf seiner Seite. Direkt in seinem nächsten Tweet korrigierte er das Datum: “Ich meine das übernächste Wochenende.”

Mikey Welsh spielte von 1997 bis 2001 in der Band Bass und wurde von Scott Shriner abgelöst. Die Gründe für seinen Austieg waren ein Nervenzusammenbruch als Folge psychologischer Probleme und Drogenmissbrauch. Welsh´s Nachfolger zeigte sich auf dem Kurznachrichtendienst Twitter betroffen: “Wirklich schrecklich mit Mikey. Meine Gedanken gehen zu seiner Familie und seinen Freunden. So ein Talent. Mit seiner Kunst hat er in der Welt einen besonderen Abdruck hinterlassen.”

 

Mehr zum Thema:

Offizielle Homepage: www.weezer.com