Das verrückte Festival am Deich – von den Verrückten für Verrückte! Am 10. und 11. Juni heisst es wieder: Feiern, Tanzen, Abrocken, Campen, Essen und Trinken. Direkt in Ostfriesland am Meer veranstalten die verrückten Krummhörner wieder ihr legendäres Festival.

405

Auf der grünen Wiese, mitten in der Wildnis Ostfrieslands gibt es wieder Rock, Punk und Metal satt auf die Ohren, zwei Tage rocken ca. 14 Bands die Kuhweide! Camping im Grünen, frische Luft, laute Musik, nette Leute, Party!

Das Festival existiert seit 2007, dort begann es als Geburtstagsparty und es spielte eine Band aus Groningen. Damals entstand die Idee zu einem Festival und diese wurde auch durchgezogen, denn bereits ein Jahr später spielten 8 Bands auf einer großen Bühne, mit professionellem Ton und Licht, Essen & Trinken und Camping vor Ort.

2009 rockten 12 Bands die Krummhörn und 350 Leute kamen, tanzten und zelteten. Neben 11 Punk- und Metalbands spielte als Abschluss eine junge Straßenmusikerband, die durch ihre Balladen für etwas Abwechslung sorgten.

Dann machte das Festival im letzten Jahr Pause, um in diesem Jahr richtig loszulegen. Es spielen 15 Bands in der schönen Krummhörn, Veranstaltungsort ist wieder Manslagt. Zum ersten Mal findet das Festival mit Anmeldungen, Steuern und Eintritt statt.

 

Karten gibt es ebenfalls auf der Homepage des Festivals.

 

Das aktuelle Line-Up sieht folgendermaßen aus:

Johann Janssen (Emden)

Mentora (Emden)

Hellevator (Groningen)

Eisenhower (Groningen)

Musikapparillo (Krummhörn)

Sexton Creeps (Groningen)

When you scream (Osnabrück)

Attic Sounds (Bamberg)

Spit (Kassel)

Swung Monkey (Hamburg)

Undawn (Dedemsvaart)

Helliön (Bremen)

 

Mehr zu Let the bad times roll:

Homepage: www.let-the-bad-times-roll.com

facebook: www.facebook.com/let-the-bad-times-roll-festival

 

Bilder: Gerhard Seyfried, Berlin