boysetsfire band foto

Nachdem sich die Hardcore-Band BOYSETSFIRE im Jahr 2010 wiedervereinigt haben, sind sie nun endlich auch wieder bei uns auf Tour und wir trafen Sänger Nathan Gray beim diesjährigen Mini-Rock-Festival zum Interview.

Ihr habt euch 2007 getrennt, wie kam es dass ihr euch 2010 wiedervereinigt habt?
Nathan: Die Band macht einfach Spass, der Grund warum jede Band sich wiedervereinigen sollte. Wir haben uns eine Auszeit genommen und haben uns dann entschieden es wieder zu probieren. Sehr geradlinig, keine coole Story, aber hey wieso nicht (lacht)

Was habt ihr in den 3 Jahren gemacht?
Nathan: Ich habe eine neue Band gegründet „The Casting out“. Das ging eine Weile, aber dann haben wir sie wieder aufgelöst, weil ständig Mitglieder ausgestiegen sind. Danach hab ich mit einer weiteren Band angefangen „I am Heresy“. Und gleichzeitig bekam ich auch den ersten Job, den ich ausserhalb der Musikbranche je hatte, aber es ist ein toller Job, ich helfe geistig behinderten Menschen bei der Jobsuche und es fühlt sich richtig gut an. Nachdem ich so lange in einer Band war, konnte ich nicht einfach in einer Fabrik arbeiten. Ich brauchte etwas, dass mir Spass macht und mir meinen Lebensunterhalt bezahlt und dieser Job entspricht genau dem.

Was sind eure Pläne für die Zukunft? Wird es ein neues Album geben?
Nathan: Wir haben 5 neue Songs aufgenommen und mehr ist bis jetzt auch nicht geplant. Sie werden gerade gemastert und sollten in den nächsten paar Monaten erscheinen. Die Songs werden höchstwahrscheinlich digital und auf Vinyl veröffentlicht, weil CDs braucht kein Mensch mehr.
Das ist bisher alles was wir geplant haben. Wir sind wieder zusammen gekommen, haben ein paar Songs geschrieben und aufgenommen und nun werden wir sehen wohin es uns führt.

Sind die neuen Songs „typisch“ Boysetsfire oder in wie weit hat sich euer Sound entwickelt?
Nathan: Ich mag es nicht irgendwas als typisch für uns zu bezeichnen. Wir haben ein sehr breites Spektrum von soft zu sehr hart und die neuen Songs decken genau das ab. Wir spielen heute abend 2 neue Songs, die beide sehr heavy sind, wir haben noch andere Songs die fast genauso heavy sind, aber es sind Boysetsfire Songs und ne gute Mischung aus allem was wir bisher gemacht haben.

Hast du zur Zeit noch andere Projekte oder ist Boysetsfire ein Fulltime-Job für dich?
Nathan: Nein ich glaube nicht, dass das für einen von uns gilt. Wir alle haben unsere normalen Jobs und Ich mach nebenbei noch viel mit „I am Heresy“. Wir hatten einige Mitglieder bei „I am Heresy“, eine zeitlang spielte auch mein Sohn mit uns und auch Joshs Sohn, wir hatten allein 3 Gitarristen, was total lächerlich ist (lacht), aber jetzt haben wir einen Schnitt gemacht. Mein Sohn und Joshs Sohn haben jetzt eine eigene Band „The May 4th Massacre“ und wir lassen es jetzt ganz ruhig angehen.
Einer der Gründe warum wir Boysetsfire aufgelöst haben, war das ständige Grübeln über den nächsten Schritt. Wir hatten es satt uns Gedanken über den nächsten Schritt, das Business und alles andere zu machen. Und als wir wieder zusammen gekommen sind, haben wir uns gesagt, dass wir uns über diesen Scheiss keine Gedanken mehr machen.

Gibt es noch Hardcore Bands die dich begeistern oder ist die grosse Zeit des Hardcore vorbei?
Nathan: Es ist heutzutage sehr schwierig mit Hardcore. Es gibt ein paar Bands wie Touché Armoré oder Trap Them, die sind super und es gibt einige wirklich gute Bands auf Deathwish (www.deathwishinc.com). Es sieht fast so aus als ob nur Deathwish und Bridge Nine (www.bridge9.com), die guten Hardcore Bands ausfindig machen und dann sofort unter Vertrag nehmen (lacht). Wenn ihr nach gutem Hardcore sucht, schaut euch die beiden Labels an und schaut was euch gefällt, das ist der beste Weg heutzutage guten Hardcore zu finden. Ich habe mich auch mehr mit Metal beschäftigt in letzter Zeit und vorallem mit Black Metal. Es gibt im Black Metal viele Bands die ihren Horizont erweitert haben, wie z.B. „Nachtmystium“ aber ich steh überhaupt nicht auf Bands, wie „Burzum“ etc. die ihre Platten mit Schrott Equipment nachts im Wald aufnehmen, die sind scheisse und klingen alle gleich (lacht).
Aber es gibt da draussen, wirklich coole Bands, die sich in sehr kreative Bereiche begeben, was im Hardcore überhaupt nicht mehr passiert. Es ist so cool sich in verschiedenen Szenen zu bewegen, um zu sehen, wie andere Musiker sich entwickeln und Metal ist denk ich eins der Genres, wo sich am meisten getan hat in letzter Zeit.

Thurston Moore (Sonic Youth) spielt jetzt mit Leuten von “Nachtmystium” in einer Black Metal Band?
Nathan: Ja genau, dass ist das was ich meine, es sollte keine Grenzen geben in der Musik.

Wie lange seit ihr noch auf Tour?
Nathan: Die Tour geht insgesamt 3 Wochen und das ist unsere 4 Show, aber mehr weiss ich auch nicht, ich bin froh wenn ich weiss was für ein Tag heute ist (lacht).

Vielen Dank für das Gespräch!

Interview von Manuel Wagner im Juli 2012

 
<OBJECT classid=”clsid:D27CDB6E-AE6D-11cf-96B8-444553540000″ codebase=”http://fpdownload.macromedia.com/get/flashplayer/current/swflash.cab” id=”Player_17253168-83ea-4439-ae8a-9d123555aa23″ WIDTH=”600px” HEIGHT=”200px”> <PARAM NAME=”movie” VALUE=”http://ws.amazon.de/widgets/q?rt=tf_cw&ServiceVersion=20070822&MarketPlace=DE&ID=V20070822%2FDE%2Fbergwork%2F8010%2F17253168-83ea-4439-ae8a-9d123555aa23&Operation=GetDisplayTemplate”><PARAM NAME=”quality” VALUE=”high”><PARAM NAME=”bgcolor” VALUE=”#FFFFFF”><PARAM NAME=”allowscriptaccess” VALUE=”always”><embed src=”http://ws.amazon.de/widgets/q?rt=tf_cw&ServiceVersion=20070822&MarketPlace=DE&ID=V20070822%2FDE%2Fbergwork%2F8010%2F17253168-83ea-4439-ae8a-9d123555aa23&Operation=GetDisplayTemplate” id=”Player_17253168-83ea-4439-ae8a-9d123555aa23″ quality=”high” bgcolor=”#ffffff” name=”Player_17253168-83ea-4439-ae8a-9d123555aa23″ allowscriptaccess=”always” type=”application/x-shockwave-flash” align=”middle” height=”200px” width=”600px”></embed></OBJECT> <NOSCRIPT><A HREF=”http://ws.amazon.de/widgets/q?rt=tf_cw&ServiceVersion=20070822&MarketPlace=DE&ID=V20070822%2FDE%2Fbergwork%2F8010%2F17253168-83ea-4439-ae8a-9d123555aa23&Operation=NoScript”>Amazon.de Widgets</A></NOSCRIPT>

Kommentiere den Artikel

Please enter your comment!
Bitte Namen eingeben