ANTIHELD: Ab 9.9. auf Straßenköter-Promo Tour in 5 Städten

411
ANTIHELD: Ab 9.9. auf Straßenköter-Promo Tour in 5 Städten
Am 22.09.17 erscheint das Debütalbum „Keine Legenden“ von ANTIHELD

Am 22.09.17 erscheint das Debütalbum „Keine Legenden“ von ANTIHELD. Ab dem 09.09. spielen die fünf Stuttgarter auch wieder ihre legendären Straßenkonzerte, in einigen ausgewählten Städten.

Das coole daran, die Gigs werden direkt von der Straße live und somit exklusiv auf Facebook gestreamt! Mehr dazu im nachfolgenden Text:

„Geprägt von einer Generation, die nach drei abgebrochenen Studiengängen immer noch ratlos ist, keine Rente einbezahlt und irgendwie nicht so recht weiß, was ihr Ding ist, stürzt sich ANTIHELD in die tiefe Sehnsucht, die das Rationale auch mal ausblendet.“

ANTIHELD ist im Jahre 2017 angekommen und schon jetzt steht fest, dass es das bisher spannendste und aufregendste des Stuttgarter Deutschpop-Fünfers wird. Mit einem starken Team im Hintergrund erscheint am 22.09.2017 das Debütalbum „Keine Legenden“, welches die Lederjacken-Jungs im Herbst auf die großen Bühnen Deutschlands bringen werden.

Egal ob man ihren Stil nun mit „Urban Folk“, „Rio Reiser & Sons“ oder sonst wie beschreibt: ANTIHELD machen deutschsprachige Popmukke, rau, ehrlich und… mit Quetschkommode! Die Texte von Songwriter Luca treffen dabei direkt ins Herz und bringen nicht zuletzt auch den politischen Zeitgeist auf den Punkt.

“Keine Legenden” jetzt bestellen bei Amazon.de

Termine für die Straßenkonzerte

Ab dem 09.09. spielen die fünf Stuttgarter auch wieder ihre legendären Straßenkonzerte, in einigen ausgewählten Städten. Dabei werden die Gigs direkt von der Straße live & exklusiv auf Facebook gestreamt. Neben besonderen regionalen Schmankerln freut sich die Band über zahlreiches erscheinen.

Sa 09.09.17 Köln (Domplatte + Uhrzeit: 15 Uhr)

Sa 16.09.17 München (Bavaria Statue + 15 Uhr)

Do 21.09.17 Hamburg (Spielbudenplatz + 11 Uhr)

Sa 23.09.17 Stuttgart (Schlossplatz + 15 Uhr)

Fr 29.09.17 Berlin (Alexanderplatz + 15 Uhr)

Video: ANTIHELD „Berlin am Meer”