Xavier Rudd – White Moth

300

Label: Anti
Veröffentlichung: 08.06.2007

Wenn ich den Stil von Xavier Rudd auf diesem Album beschreiben müsste, würde ich die Stichworte “Folk”, “Pop”, “Rock” und “Weltmusik” in den Raum werfen. Denn “White Moth” rockt einerseits sehr gemütlich los – man kriegt einige sehr schöne Balladen auf die Ohren -, es wird viel experimentiert mit sehr ruhigen und nachdenklichen Klängen, die mit Instrumenten wie beispielsweise Didgeridoos eingespielt wurden. Auch Reggae Klänge kann man ab und zu vernehmen. Das alles sorgt für eine sehr abwechslungsreiche Musik. Denn der Australier Rudd hat es sehr wohl drauf, all diese Einflüsse unter einen Hut zu bringen. Leider kriegt das Didgeridoo Gedudel, welches zu Beginn noch ganz angenehm ist, in der zweiten Hälfte des Albums zu sehr die Überhand. Es wird zu eintönig, zu langweilig und einschläfernd. Dies macht den eigentlich sehr guten Eindruck von “White Moth” leider wieder etwas zunichte. Songs die Gefallen und die man gerne öfters hört sind beispielsweise “Better People” oder “Choices”. Ansonsten leider im Gesamtbild zu öde. Das sehr edle Artwork von “White Moth” kann sich sehen lassen. Die CD wurde im Digipak produziert und bietet 14 Songs bei einer Spielzeit von fast 60 Minuten! Freunde von eher ruhigeren und nachdenklichen Tönen, werden hier ggf. viel Freude daran haben. Alle anderen sollten die Finger davon lassen oder einmal rein hören.

Wertung: 0=3 Sterne